Wahlen zum Fachbereichsrat und Senat

Kategorie: Allgemeines

Achtung: Dieser Newsbeitrag ist älter als 3 Monate und könnte veraltete Informationen enthalten!

Vom 4.-24. Juni finden wieder die Wahlen zum Fachbereichsrat und dem Senat der WWU statt. Wir haben euch hier die Kandidaten der Fachschaft sowie die wichtigsten Infos zum Ablauf zusammengestellt und erklären, was die Aufgaben der beiden Gremien sind.

Eure Kandidaten

Kandiaten FBR+Senatswahl 2013 (PDF)

Wahlablauf

Die Wahl erfolgt per Briefwahl – die Wahlunterlagen werden euch bis zum 3. Juni zugeschickt. Ihr könnt sie dann in der Zeit vom 4.-24. Juni ausfüllen und wieder in den Briefkasten werfen (kostet auch kein Porto). Lest euch dabei aufmerksam die „Anleitung“ durch – es ist eigentlich nicht sonderlich komplex, aber Jahr für Jahr werden ca. 10% aller abgegebenen Stimmen als ungültig aussortiert, weil beispielsweise der Umschlag nicht richtig zugeklebt war. Weitere Infos zu den Wahlen findet ihr direkt auf den Seiten der WWU.

Wenn ihr noch Fragen zur Wahl habt, schreibt uns einfach! Apropos Fragen: Was machen Fachbereichsrat und Senat überhaupt?

Der Fachbereichsrat

Der Fachbereichsrat (FBR) ist das höchste beschlussfassende Gremium der medizinischen Fakultät. Er setzt sich zusammen aus Vertretern der Professoren, der wissenschaftlichen Mitarbeiter und vier studentischen Mitgliedern. Diese könnt ihr immer im Sommersemester für ein Jahr wählen. Neben Entscheidungen zur Vergabe von Professuren und Habilitationen stehen hier auch Entscheidungen über den Aufbau unseres Studiums, die Wahl von Kommissionen (z.B. Prüfungskommission, Lehre & studentische Angelegenheiten, Auswahlkommission für Studienbewerber,…) und Verteilung von Finanzmitteln an. Auch die Zulassung von Lehrkrankenhäusern und die PJ-Vergütung sind Entscheidungen, die im FBR getroffen werden.

Der Senat

Der Senat ist mit dem Hochschulrat das höchste beschlussfassende Gremium an der WWU. Die Aufgaben umfassen beispielsweise die Bestätigung des Rektorats, Festlegung der Verfassung der WWU, die Stellen- und Mittelverteilung an die Fachbereiche und die Festlegung des Hochschulentwicklungsplans.
Wir im Fachbereich Medizin haben das Privileg eines der vier studentischen Mitglieder zu stellen.