Teddybär-Krankenhaus 2014

Kategorie: Allgemeines

Achtung: Dieser Newsbeitrag ist älter als 3 Monate und könnte veraltete Informationen enthalten!

Auch in diesem Jahr wird sich der Schlossplatz in Münster wieder in eine große Zeltklinik für Stoff- und Kuscheltiere aller Art verwandeln. Vom 03. bis zum 06. Juni veranstaltet die Fachschaft Medizin Münster zum zehnten Mal in Folge das Teddybär-Krankenhaus. Zum Jubiläum erwarten die Organisatoren mit über 2.200 Kindern und deren Kuscheltieren einen neuen Besucherrekord.
Erneut haben Kinder aus Münster und Umgebung hier die Chance, Teddybär & Co. von Studierenden der Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Physiotherapie untersuchen zu lassen – Stationen im Apothekerzelt und Anatomieunterricht inklusive. „Wir möchten den Kindern auf spielerische Art und Weise die Arzt-Patienten-Beziehung näher bringen und so die Angst vor Arztbesuchen nehmen“, erklärt Kira Voß, die in diesem Jahr federführend für die Organisation verantwortlich ist.
Am 03., 04. und 05. Juni von 14-16 Uhr sind alle Interessenten auch ohne Anmeldung in die Zelte eingeladen, um Stoff- und Kuscheltiere auf Herz und Nieren untersuchen zu lassen. Der Eintritt ist frei.
Überstützt wird das Teddybär-Krankenhaus von der A.S.I. AG und durch das Universitätsklinikum Münster sowie seinen Klinik-Clowns, die auch in diesem Jahr vor Ort sein werden.
Bereits im Vorjahr konnten über 150 Teddydocs die Kuscheltiere von über 1.500 jungen Besuchern aus Münster und Umgebung verarzten. Das ursprünglich aus Skandinavien stammende Konzept hat sich in den letzten zehn Jahren in ganz Deutschland etabliert und ist inzwischen an fast allen medizinischen Fakultäten Deutschlands in verschiedenen Versionen vertreten.