Bildgebende Verfahren BASICS

Kategorien: Radiologie.

Titel: Bildgebende Verfahren BASICS (3. Auflage)
Autor: M. Wetzke et al
Verlag: ELSEVIER
Preis: 19,99 EUR
Seitenzahl: 140
ISBN: 9 783437 422881
Bewertung:

Inhalt

Das BASICS-Heft Bildgebende Verfahren ist wie alle BASICS-Hefte in einen allgemeinen Teil, einen speziellen Teil und Fallbeispiele gegliedert.

Der allgemeine Teil ist relativ kurz gehalten und behandelt die Grundlagen der Röntgendiagnostik, des CT, der MRT, der Sonographie und der Nuklearmedizinischen Bildgebung. Behandelt werden hier zum Beispiel physikalische Grundlagen der Bilderzeugung, Kontrastmittelgabe, Strahlenbelastung, bildliche Darstellung verschiedener Gewebe etc..

Der spezielle Teil teilt sich auf in die Kapitel Herz, Lunge und große Gefäße, Verdauungstrakt, Mamma, Niere und ableitende Harnwege, Bewegungsapparat und ZNS.

Didaktik

Wie jedes BASIC-Heft hat sich auch das BASICS-Heft Bildgebende Verfahren als Ziel gesetzt die Komplexität dieses Fachs runterzubrechen auf einen guten Überblick und die wichtigsten Fakten. Es soll kein ausführliches Lehrbuch ersetzen, sondern einen leichten Einstieg in die Thematik ermöglichen oder in der Prüfungsvorbereitung als nützliches Repetitorium relevanter Themen dienen ohne von Detailwissen und allzu speziellen Fällen erschlagen zu werden.

Aufgebaut ist auch dieses BASIC-Heft im „Doppelseiten-Prinzip“: Ein Thema  wird in der Regel auf einer Doppelseite abgehakt, bei besonders umfangreichen Themen sind es auch mal zwei.  So ist beispielsweise das Kapitel Verdauungstrakt auf neun Doppelseiten untergliedert in das akute Abdomen, Ösophagus, Magen und Duodenum etc. Beim Aufschlagen des Heftes fällt sofort die übersichtliche Struktur in einzelne Absätze mit dazugehörigen Überschriften auf. Als anschauliches Beispiel hier eine kurzer Abriss über die Doppelseite akutes Abdomen. Die Seite beginnt mit einer kurzen Einführung in das klinische Bild und mögliche Ursachen. Die möglichen Ursachen (z.B. Ileus, Organperforation etc) sind dann auf der folgenden Doppelseite in einzelnen Abschnitten erläutert und mit reichlich Bildmaterial, um das es ja letztendlich geht, unterlegt. Der Fokus auf die Bilder ist gut gelungen. Sehr angenehm ist, dass in der Regel das, was auf den Bildern gesehen werden soll durch Pfeile oder ähnlichem gekennzeichnet ist, sodass man sich ganz sicher sein kann auch tatsächlich das Relevante entdeckt zu haben.  Zusätzlich hat jedes Bild einen verhältnismäßig ausführlichen Subtext. Neben Texten und Bildern, gibt es reichlich Tabellen, Schemata und Skizzen und am Ende jeder Doppelseite noch mal eine kurze Kurzzusammenfassung des zuvor behandelten. Diese Kurzzusammenfassung ist tatsächlich sehr sehr kurz, aber einen Blick darauf zu werfen schadet sicher nicht.

Preis/Leistung und Fazit

Die Bildgebung spielt in praktisch jedem klinischen Fach eine wichtige Rolle und so wird man nicht drum herum kommen sich mit der Interpretation von Bildern auseinander zu setzen. Das BASICS-Heft gibt einen sehr guten Überblick, wobei die dargestellten diagnostischen Verfahren sich weitgehend an den Empfehlungen der deutschen medizinischen Fachgesellschaften orientieren. Mir sagt der Aufbau des Hefts sehr zu und ich finde es hilfreich einen kompakten Überblick zu bekommen, wo bei uns im Studium die Radiologie sonst sehr zerstückelt gelehrt wird. Mit einem Preis von 19,99 Euro liegt das Heft auch sehr im Rahmen!