Akupunktur – BASICS

Kategorien: Sonstige.

Titel: Akupunktur – BASICS (2. Auflage)
Autor: Stephan Allmendinger
Verlag: Elsevier Urban & Fischer
Preis: 19,95 EUR
Seitenzahl: 112
ISBN: 3437423177
Bewertung:

Inhalt

In zweiter Auflage erscheint nun das Buch Akupunktur BASICS von Stephan Allmendinger aus dem Elsevier_Verlag.Es mir als Rezensionsexemplar geben zu lassen, war für mich wie die das freiwillige Verbringen einer Nacht in der Höhle des Löwen. Aber wie das Schicksal es so will, ist mir das Buch zugelost worden und jetzt nehme ich die Aufgabe an, schüttle mein Kissen auf und schlafe unter dem leisen Knurren des genervten Löwen ein.Ich weiß, so beginnt man eigentlich keine ernsthafte Rezension über ein medizinisches Fachbuch, aber es geht ja um ein Buch über Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und wie ich gelernt habe, steht bei eben dieser TCM das Subjektive sehr viel mehr im Vordergrund als das Objektive.Deshalb will ich jetzt auch ganz subjektiv über dieses Buch schreiben, denn mal Hand aufs Herz: Das größte Problem, was ich mit der Rezension dieses wirklich gut gegliederte, schön aufgebauten, verständlich geschriebenen und reich bebilderten BASICS-Buches über Akupunktur habe, kommt ja aus mir selbst. Mag es noch so gut aufbereitet sein: Wenn in einem Buch Galenus und Jung als ernsthafte Quellen in einem Buch zitiert werden, dann fällt es mir, der gerade in GTE erfahren hat, auf welcher Basis heraus diese früheren Ärzte ihre Schlüsse gezogen haben rein subjektiv schwer, mich diesem Buch überhaupt zu nähern.

Didaktik

Ich muss aber meine Vorurteile über den Haufen werfen und schauen, ob dieses Buch einem unvoreingenommenen Charakter subjektiv gut gefallen kann. Schreibe wie ein unvoreingenommenes Kind ­­– könnte auch Laotse gesagt haben.Auf dem Klappentext ganz unten wirbt das Buch damit, „ideal zum Einarbeiten in das Thema zu sein.“Dem Stimme ich voll zu. Das Buch fängt wirklich sehr angenehm an. Gleich auf der ersten Seite wird die Westliche Medizin der TCM gegenübergestellt. Dabei wirkt der Text keinesfalls aufdringlich. Es wird immer wieder betont, was für einen großen Fortschritt die Westliche Medizin bedeutet. Die TCM auf der anderen Seite sei auch eine Herausforderung für die WM, da es mit unseren Möglichkeiten sehr schwer sei, die dem Ganzheitlichen Konzept der TCM mit unseren wissenschaftlichen Methoden gerecht zu werden, obwohl eine wissenschaftliche Analyse nötig wäre, um die sinnvollen Teile dieses med. Systems assimilieren zu können und von den weniger sinnvollen zu trennen.Schon in dem Vorwort ist mir das Buch sympathisch. Es achtet sehr darauf den westliche Texte gewohnten Leser nicht gleich mit den teilweise schwer nachvollziehbaren. Absätzen über Chi-Fluss und Meridiane zu überfordern.Danach folgt dementsprechend auch ein Absatz über die naturwissenschaftlichen Modelle zu Erklärung der Wirksamkeit von Akupunktur.Danach folgen dann die Teile zu den chinesischen Erklärungsmodellen und zu Nadeltechniken. Dann ein spezieller Teil über einzelne Organsysteme, Indikationen für bestimmte Nadeltechniken und dergleichen.Dabei ist das Buch ständig reich bebildert und didaktisch meinem Gefühl nach sehr gut durchdacht. Es entspricht hier sehr dem Aufbau der anderen Bücher aus der BASICS-Reihe.Danach folgen noch Fallbeispiele mit Fragen, die auch recht gut und ausführlich beantwortet werden

Preis/Leistung und Fazit

Fazit: Ich bin immer noch kein Mensch, der der Schulmedizin zu Gunsten der TCM abschwört, aber was ich hier gelernt habe ist, das der Umgang ein anderer sein sollte. Man sollte die TCM nicht als Teufel darstellen, sondern als ein Denkmodell, aus dem man Techniken abschauen kann. Sicher ist viel falsch aber eben auch nicht alles und was falsch ist, wird man nur durch objektive Beschäftigung damit herausfinden können. Indem man es aber als totale Scharlatanie brandmarkt, trägt man nur dazu bei, dass Laien mit den wirkungslosen falschen Anteilen konfrontiert werden.Um sich ein Bild davon zu machen, was falsch und was vielleicht sinnvoll ist, helfen gut lesbare, kurze Bücher.Dieses hier vorliegende Buch ist genau das.