Fotoatlas Neuroanatomie (korrigierter Nachdruck)

Kategorien: Anatomie und Neurologie.

Titel: Fotoatlas Neuroanatomie (korrigierter Nachdruck) (1. Auflage)
Autor: Thomas Deller, Tomás Sebestény
Verlag: Urban & Fischer (Elsevier)
Preis: 28,99 EUR
Seitenzahl: 136
ISBN: 9783437412141
Bewertung:

Inhalt

Der Fotoatlas behandelt die Neuroanatomie des ZNS fast ausschließlich aus topographisch-anatomischer Sicht. Es umfasst folgende Kapitel: ZNS – Übersicht; Hirnhäute & äußere Liquorräume; Hirngefäße & Blutversorgung; Oberfläche des Endhirns; Mediansagittal-, Frontal- & Horizontalschnitte des Hirns; Hirnstamm; Kleinhirn; Innere Liquorräume; Fasern des ZNS; Rückenmark; Bahnen des ZNS.

Die Kapitel sind weiterhin unterteilt in allgemeine Einleitungen und Abschnitte über einzelne Strukturen, bzw. verschiedene Schnitte und Ansichten.

Didaktik

Obwohl es sich um einen Fotoatlas handelt umfasst das Buch neben den Abbildungen sehr viel Text, der die dargestellten Strukturen erklärt und in Zusammenhang setzt. All dies bleibt jedoch, bis auf einige eingeschoben Kästen zur Klinik, rein beschreibend und geht kaum auf die Funktionen der Strukturen ein. Dadurch bleibt das Buch kompakt und behandelt trotzdem das komplette ZNS.

Die Fotos von Präparaten sind fast immer begleitet von bunten Zeichnungen, die genau der präperierten Darstellung entsprechen. Dadurch ist es besonders leicht, sich auf den Bildern zu orientieren. In den Präparaten sind die kleinsten Details dargestellt und gut erkennbar, topographische Beziehungen zwischen den Strukturen werden somit sehr klar verdeutlicht. Zu einigen Themen gibt es zusätzlich schematische Darstellungen.

Am Ende jedes Kapitels sind Prüfungsfragen angehängt, mit denen man das eigene Wissen nochmal überprüfen kann. Außerdem steht am Anfang des Kapitels in Stichpunkten, welches die wichtigsten Punkte des Kapitels sind. Außer den klinischen Hinweisen gibt es außerdem Kästen mit Lernhinweisen und besonders wichtigen Informationen.

Preis/Leistung und Fazit

Für 30€ bietet dieser Fotoatlas unschlagbar viele und gute Abbildungen des ZNS mit entsprechenden Erläuterungen. Er schafft es somit ein eher schwer vorstellbares Gebiet sehr greifbar zu machen und im Prinzip zusätzliche Zeit an Präparaten zu gewinnen. Das Buch ist allerdings auf keinen Fall ein Neuroanatomie-Komplettpaket, funktionelle Aspekte fehlen fast vollständig und zum Beispiel zu den Hirnnerven werden nur Ein-/Austrittspunkte erwähnt. Trotzdem ist es ein sehr gutes Hilfsmittel und als Zusatz zu anderen Lehrbüchern zu empfehlen, vor allem wenn einem die räumliche Vorstellung des Gehirns oder/und die Orientierung und Identifizierung an Präparaten schwer fällt.