Amok – School Shootings und zielgerichtete Gewalt

Kategorien: Psychiatrie/ Psychosomatik.

Titel: Amok – School Shootings und zielgerichtete Gewalt (1 Auflage 2012. Auflage)
Autor: Wilfried Huck
Verlag: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
Preis: 29,95 EUR
Seitenzahl: 127 (inkl. Literaturnachweis)
ISBN: 978-3-941468-67-2
Bewertung:

Inhalt

Das Buch von Wilfried Huck beschäftigt sich umfassend mit dem Thema Amok – oder genauer: zielgerichteter Gewalt an Schulen. Da sich in den letzten Jahren Ereignisse, wie in Emsdetten 2006 oder Winnenden 2009, bei denen Schüler an ihren Schulen blutige Amokläufe ausüben, häufen, beleuchtet er die Thematik aus den Sichtweisen unterschiedlicher Fachgebiete und versucht eine Annäherung an die Logik, Motive, und Täterprofile dieser neuen Art von Gewalt zu verfassen.Zunächst steht natürlich die genaue Definition des Schul-Amoks oder des School Shootings im Vordergrund. Desweiteren geht der Autor auf die neuesten Ergebnisse empirischer Forschung ein. Dabei kommt er von der psychologischen Verfassung potentieller Täter, über mögliche Auslöser, Psychopathologie, und Suizidforschung zu den unterschiedlichen Formen von Gewalt, deren Ausübung, Zielrichtung und Beweggründe. Er geht dabei auch aus entwicklungspsychologischer Sicht auf die Entstehung gewaltbereiten Verhaltens ein und scheut sich nicht schließlich auch auf den Umgang mit potentiellen Tätern, die sich in Kinder- und Jugendpsychiatrischen Kliniken vorstellen, einzugehen und gibt konkrete Vorschläge für Hilfsangebote, wenn er auch einräumt, dass es kaum Publikationen zu der therapeutischen Behandlung von School Shootern gibt. Zum Schluss diskutiert er noch den gesellschaftlichen Prozess, der durch entsprechende Taten in Gang gebracht wird und gibt einen Ausblick in die Zukunft, mit den Aufgaben, die auf diesem Gebiet bevorstehen.Wilfried Huck, selbst Mediziner an der LWL-Klinik Hamm für Kinder- und Jugendpsychiatrie, gibt mit diesem Buch einen umfassenden Überblick über die Thematik Schul-Amoklauf und School Shooting und nimmt dabei Bezug auf die aktuelle Forschung.

Didaktik

Dieses Buch ist natürlich nicht als Lehrbuch für die Psychiatrie oder irgendetwas in die Richtung zu verstehen. Es bietet sehr viele nützliche Informationen für den interessierten Leser, aber eben nur auf dieses eine Thema bezogen. Dessen muss man sich beim Kauf klar sein. Wenn das der Fall ist, so hält man allerdings ein Fachbuch in den Händen, das sich fast so spannend liest, wie ein Kriminalroman. Der Leser wird fast spielerisch und anhand von vielen anschaulichen Fallbeispielen durch die komplexe Thematik geführt. Mit kurzen, übersichtlichen Unterkapiteln ist das Lesen auch in Etappen sehr gut möglich. Kleine Schaubilder und Listen und Aufzählungen – zwar alle in schwarz weiß – lockern den Text immer wieder auf und finden sich im Laufe des Textes häufiger, wenn nun rückblickend auf die Problematik verwiesen wird. Auch der ständige Blick zurück von der Theorie in die Klinik bietet eine spannende Abwechslung beim Lesen.Für ein Fachbuch ist dieses Werk sehr gut und spannend zu lesen.

Preis/Leistung und Fazit

Mit einem Preis von €29,95 grenzt das Buch schon fast an den Preis eines gesamten Lehrbuchs ist jedoch meiner Meinung nach immer noch erschwinglich. Dafür merkt man jedoch auch, wie viel Mühe der Autor in die korrekte Aufarbeitung, die Exaktheit der Informationen und die Aktualität gesteckt hat. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis könnte besser sein, ist aber immer noch angemessen.Mit diesem Werk wird einem ein wirklich umfassender, in sich schlüssiger und runder Überblick über die genannte Thematik geboten.