Anästhesie Intensivmedizin Notfallmedizin

Kategorien: Anästhesie und Notfallmedizin.

Titel: Anästhesie Intensivmedizin Notfallmedizin (8. Auflage)
Autor: Hans Walter Striebel
Verlag: Schattauer
Preis: 36,95 EUR
Seitenzahl: 659
ISBN: 9783794528905
Bewertung:

Inhalt

Das Buch ist in folgende neun Kapitel unterteilt:

Anästhesie (allgemeiner Teil)

Lokal- und Regionalanästhesie

Spezielle Narkosevorbereitung

Typische Narkoseprobleme

Anästhesie (spezieller Teil)

Aufwachraum

Intensivmedizin

Notfallmedizin

Chronische Tumorschmerzen (neu in dieser Auflage)

 

Im Anhang befinden sich dann noch Tabellen mit Normalwerten von Blutgasanalysen, Elektrolyten, Leberwerte etc und ein Medikamentenverzeichnis.

Didaktik

Beim Aufschlagen des Buches fällt die gute Gliederung einzelner Kapitel auf. Diese, sowie ihre Unterkapitel sind blau hervorgehoben, aber auch einzelne Abschnitte stehen oft unter separaten Überschriften, was ein gutes Zurechtfinden ermöglicht. Leider ist darüber hinaus wenig hervorgehoben. Zwar wird hin und wieder mit Stichpunkten gearbeitet, größtenteils muss jedoch Fließtext gelesen werden, in dem fast nie etwas fettgedruckt oder kursiv hervorgehoben ist. Das bewirkt eine gewisse Monotonie beim Lesen, vor allem, wenn man sieht, dass ein Absatz noch lange lange nicht zu Ende ist. Generell ist der Fließtext jedoch sehr schön und sehr gut verständlich geschrieben.  Die Ausführungen sind sehr ausführlich und man hat das Gefühl, dass der Autor einen auf jegliche Eventualitäten vorbereiten will. Die Fülle an Informationen mag einen anfangs erschlagen, aber um mal etwas ganz genau nachlesen zu wollen ist es ideal. Das Buch ist sehr praktisch orientiert und führt einen Schritt für Schritt durch Anästhesie, Intensivmedizin und Notfallmedizin.

Als Beispiel soll hier das Kapitel ‚Intubationsnarkose’ dienen. Das Kapitel beginnt mit ‚Allgemeinen Bemerkungen’, darauf folgen ‚Vorbereitungen’, ‚Narkoseeinleitung’, ‚Narkoseaufrechterhaltung’ etc. Immer wieder gibt es Verweise zu anderen Seiten, auf denen hier benutzte Begriffe oder Vorgehensweisen erläutert werden. Den banalen Absatz ‚Vorbereitungen’, indem unter anderem steht, dass das Narkosegerät überprüft werden soll, kann wer will überspringen. Wer aber noch wenig Erfahrung hat erhält hiermit wirklich eine Schritt für Schritt-Anleitung, an der er sich entlang hangeln kann! Im weiteren Verlauf des Kapitels wird dann auf verschiedene Medikamente, Dosierungen, Empfehlungen, Richtlinien uswusf eingegangen. Für unerfahrene Leser ein wahrer Wust an Informationen, wer aber schon in die Materie eingearbeitet ist erfährt hier ausnahmslos alles was er wissen muss.

Teilweise sind besonders wichtige Absätze durch Kästchen mit Ausrufezeichen gekennzeichnet, an Anmerkungen befinden sich Kästchen mit Haken.

Hin und wieder sind Tabellen und Bilder eingefügt. Letztere sind jedoch leider nur schwarz-weiß und manchmal sehr einfach gehalten, sodass sie nicht immer einen großen Informationsgehalt haben.

Preis/Leistung und Fazit

In einem Satz zusammengefasst: das Buch ist ein wahrer Schinken. Wer eine leichte Lektüre sucht, ist hier komplett fehl am Platz, wer hingegen einen Schinken will, dem läuft hier sicher das Wasser im Mund zusammen.  Das Buch ist gerichtet an PJler und junge Anästhesisten und soll als Nachschlagewerk dienen. Im Vorwort sind natürlich auch die ‚interessierten Leser’ erwähnt, aber ich denke man muss schon etwas mehr sein als ein interessierter Leser damit einem dieses Buch und man selbst diesem Buch gerecht wird. Mein Fazit ist also: für Anästhesievegetarier und Kurzlehrbuchbefürworter eher zum Weglaufen, für PJler, junge Anästhesisten und andere Schinken-Liebhaber, die nicht vor langen ausführlichen Texten zurückschrecken ein tolles Buch mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.