Arzneimitteltherapie

Kategorien: Pharmakologie.

Titel: Arzneimitteltherapie (1.. Auflage)
Autor: Gerd A. Kullak-Ublick, Timo Siepmann, Wilhelm Kirch
Verlag: Thieme
Preis: 59,99 EUR
Seitenzahl: 410
ISBN: 9783131657619
Bewertung:

Inhalt

Das Buch Arzneimitteltherapie Wirksamkeit – Sicherheit – Praktische Anwendung herausgegeben von Gerd A. Kullack-Ublich, Timo Siepmann und Wilhelm Kirch im Thieme Verlag setzt sich den Anspruch, Ärzten und Apothekern eine übersichtliche und praktische Hilfestellung im Klinik-/Praxisalltag zu bieten und Studenten die Grundlagen der Arzneimitteltherapie in kompakter Form näher zu bringen. Dazu haben die Autoren ihr 410 Seiten starkes Buch im Kitteltaschenformat in einen Allgemeinen und einen Speziellen Teil gegliedert.Der Allgemeine Teil beschäftigt sich neben den Grundlagen der Pharmakokinetik, der Pharmakodynamik und der Pharmakogenetik auch mit der Pharmakoökonomie und der Arzneimittelsicherheit. Im Speziellen Teil sollen laut Vorwort unter Berücksichtigung des aktuellen wissenschaftlichen Dokumentationsstandes relevante Informationen zur Arzneimitteltherapie vermittelt werden.

Didaktik

Der Allgemeine Teil, bestehen aus 3 Teilen, nimmt knapp 1/8 des Buches ein. Hier werden Grundlagen der klinischen Pharmakotherapie in prägnanter Weise dargelegt. Das Kapitel der Arzneimittelsicherheit nimmt dabei eine besondere Stellung. Nicht umsonst vereint das Kapitel die Hälfte der Seiten des Allgemeinen Teil. An dieser Stelle wird der aktuelle Umgang mit unerwünschten Arzneimittelereignissen aufgezeigt, dem der Arzt infolge des Spannungsfeldes zwischen Wirksamkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit bei der Verordnung von Arzneimitteln zunehmend gegenübersteht. Anschließend folgt der Spezielle Teil mit etwa 319 Seiten. Sortiert nach verschiedenen Organsystemen werden die unterschiedlichen Pharmaka vorgestellt. Die Vorgehensweise bei der „Arzneitherapie kariovaskulärer Erkrankungen“ sind dabei wie folgt aus: Zunächst werden verschiedene Erkrankungen aus dem Themengebiet vorgestellt („Hochdruckbehandlung“, „Therapie der Koronaren Herzkrankheit“ und „Herzinsuffizienzbehandlung“). An dieser Stelle werden erste Pharmakagruppen vorgestellt, wobei deren Interventionen bei der jeweiligen Erkrankung mitsamt den Empfehlungen diverser Versorgungsleitlinien erläutert werden. Im Anschluss auf die Erkrankungen folgen Monographien einzelner Pharmaka. Bei den β-Blockern werden beispielsweise nur „Metoprolol“ und „Bisoprolol“ auf etwa einer Seite vorgestellt. Im Anhang sind die Arzneimittel sortiert nach ihren Wirkstoffbezeichnungen aufgelistet, die im Rahmen der Monografien genannt werden. Zusätzlich werden bis zu drei Handelsnamen zu den jeweiligen Wirkstoffbezeichnungen ergänzt

Preis/Leistung und Fazit

Prinzipiell wirkt das Konzept sehr gut. Unglücklicherweise ist die Umsetzung eher weniger gelungen. Man ist sich nicht sicher, welche Bezugsgruppe durch das Buch adressiert wird.

Als Lehrbuch ist es viel zu kurz, wodurch es für den Studierenden unbrauchbar ist. Seinem Anspruch als Nachschlagewerk im Alltag („Der schnelle Weg zur sicheren Entscheidung“) wird es aufgrund seiner Kürze ebenso nicht gerecht. Im Alltag verlässt der Arzt sich dank der mobilen Nutzung des Internets heutzutage auf den online Zugang zur Roten Liste, wodurch dieser ebenso wie die Apotheker sich gleich an die Leitlinien orientieren kann.

Nichtsdestotrotz eignet es sich für den ersten Überblick. Sollte man Schwierigkeiten haben oder sich von der Masse anderer Lehrbücher erschlagen fühlen, lohnt sich ein Blick in dieses Buch . Mit 59,99€ wäre dies allerdings ein teurer Blick.