BWL für Mediziner

Kategorien: Sonstige.

Titel: BWL für Mediziner (1. Auflage)
Autor: Andreas Frodl
Verlag: Gruyter
Preis: 49,95 EUR
Seitenzahl: 300
ISBN: 9783110201123
Bewertung:

Inhalt

Das Komplette Buch ist in Module und untergeordnete Lernabschnitte gegliedert. Zunächst werden die Grundlagen, die zum Verständnis und zur Anwendung der Inhalte benötigt werden, erläutert. So wird zum Beispiel auf die Rechtsgrundlagen, aber auch auf die Historische Entwicklung und auf verschiedene betriebswirtschaftliche Theorien eingegangen.Im Folgenden werden die Prinzipien der Unternehmensführung dargestellt und das Finanzwesen – insbesondere im Hinblick auf Finanzierung und Finanzplanung und Kreditwesen – erklärt. Natürlich wird auch ausführlich auf Personalführung, Marketing, Logistik und Rechnungswesen eingegangen. Die Gliederung ist sinnvoll und nachvollziehbar und es gelingt dem Autor somit die Module größtenteils aufeinander aufbauend zu gestalten. Zwar sind nicht alle Lernabschnitte für den Mediziner essentiell aber das zusätzliche Wissen schadet nicht und dient eher dem allgemeinen Verständnis der Arbeitsweisen.Die Lernabschnitte bestehen auẞer den Erläuterungen und ergänzenden Grafiken und Tabellen noch aus einem grau unterlegtem Kasten mit Kontrollfragen um den erlernten Stoff zu wiederholen. Lösungen zu den Kontrollfragen werden am Ende des Buches in einem eigenen Abschnitt gegeben. Die Texte sind verständlich geschrieben und sind dadurch auch größtenteils angenehm zu lesen. Frodl schafft es, einen guten Überblick über die wesentlichen betriebswirtschaftlichen Prinzipien und Arbeitsweisen zu verschaffen und gibt somit eine Hilfestellung für eventuelle Verwaltungsaufgaben oder die Niederlassung mit eigener Praxis. Allerdings würden häufigere und grafisch ansprechendere Abbildungen und Tabellen die Kapitel wahrscheinlich übersichtlicher gestalten. Auch wird der konkrete Bezug zum Beruf Arzt nicht immer klar und könnte auch in Beispielen noch häufiger eingebracht werden.

Didaktik

Die Gliederung des Buchs ermöglicht es dem Leser sich erst einmal die nötigen Grundlagen anzueignen und sich dann in die komplizierteren und tiefer gehenden Themen einzuarbeiten. Daher ist die Gliederung als durchaus didaktisch sinnvoll anzusehen. Vor allem die Kontrollfragen nach den einzelnen Lernabschnitten ermöglichen es dem Leser für sich selbst zu prüfen, ob das erlernte Wissen auch abrufbar und anwendbar ist, oder ob gegebenenfalls noch einmal etwas nachgelesen werden muss. Dies maximiert den Lerneffekt und macht die Arbeit mit dem Buch deutlich interessanter.Die einzelnen Lernabschnitte sind gut strukturiert, wodurch das Verständnis erleichtert wird. Größtenteils gelingt es dem Autor, die oftmals komplizierten Zusammenhänge verständlich darzustellen.Häufigere Bezüge auf die Medizin würden aber helfen, das Interesse des Lesers aufrecht zu erhalten und aufzuzeigen, inwiefern die Materie für das Ausüben des Arztberufs heute relevant ist. So vergisst man leicht wofür das gerade erlernte in der Praxis eine Bedeutung haben könnte. Der „Exkurs: Patientenbetreuung und Patientenbindung“ ist ein gutes Beispiel wo Mediziner sich ein Bild davon machen können, wie die Anwendung des Wissens aussehen könnte. Der Lernabschnitt ist anschaulich geschrieben und macht dadurch die vielen Aspekte der Patientenbindung klar. Solche Exkurse könnten auch in anderen Bereichen, z.B. im Modul „Personalwesen“ eingebracht werden und würden das Lesen des Buchs enorm erleichtern und dazu beitragen, dass der Leser mehr Verständnis für die Relevanz des Stoffes entwickelt.

Preis/Leistung und Fazit

Ich bin der Meinung, dass der Preis von 50€ deutlich zu hoch angesetzt ist. Das Buch ist lediglich 300 Seiten lang. Zwar ist es recht gut geschrieben und lässt sich gut lesen, doch das rechtfertigt den hohen Preis nicht. Ich denke ein Preis von 35€ wäre deutlich angemessener. Meiner Meinung nach würde es durchaus Sinn machen, sich parallel zum Studium bereits einige Kenntnisse in der Betriebswirtschaftslehre anzueignen, da z.B. in einer Führungsposition ein gewisses Verständnis über die grundlegenden Prinzipien der Personalführung zu erwarten wäre, jedoch wird ein Student kaum 50€ für ein Lehrbuch bezahlen, dass Inhalte vermitteln will, die nicht direkt prüfungsrelevant sind.

Fazit: Alles in allem schafft Frodl es mit seinem Buch ein gewisses Interesse für die BWL zu schaffen und die wichtigsten Grundlagen dieser Disziplin zu vermitteln. Wer gerne mit Text arbeitet und grafische Veranschaulichung nicht so sehr benötigt, der wird in „BWL für Mediziner“ ein geeignetes Lehrbuch finden.