Checkliste Echokardiographie

Kategorien: Kardiologie.

Titel: Checkliste Echokardiographie (5. Auflage)
Autor: Thomas Böhmeke, Andreas Schmidt
Verlag: Thieme
Preis: 49,99 EUR
Seitenzahl: 200
ISBN: 9783131294050
Bewertung:

Inhalt

Die Checkliste Echokardiografie möchte als „Ratgeber für die Kitteltasche“ sowohl Nachschlagewerk für den Studierenden beim Erlernen des „Echoblicks“ als auch für den praktischen Arzt u.A. mit Hinweisen zum weiteren Procedere und Interventionsmöglichkeiten darstellen.

So gliedert sich das Buch in zwei inhaltlich und farblich getrennte Abschnitte. Der graue Teil führt in die relevanten Grundlagen ein, der blaue beleuchtet Organveränderungen.

Der Grundlagenteil präsentiert nach einer kurzen Einführung in die Techniken die echokardiografische Standartuntersuchungen. Neben dem praktischen Vorgehen (Ansatz des Schallkopfes, Optimale Bildeinstellungen bzw. Betriebsmodi), welches mit Skizzen anschaulich dargestellt wird, werden die physiologischen Befunde sowie auch zum Teil schon häufige Pathologien präsentiert. Es folgen Anweisungen für die richtige Befundung – sicher auch für den praktizierenden Arzt von Nutzen -, mögliche klinische Fragestellungen mit Auflistung möglicher Pathologien sowie Nomenklatur (nur der linksventrikulären Systeme) und Normwerte mit Differentialdiagnosen. Eine Einführung in die transösophageale Echokardiografie wird gesondert gegeben.

Der blaue Teil betrachtet Organveränderungen im transthorakalen sowie transösophagealen Echokardiogramm und präsentiert zum Schluss die Grundlagen der Doppler-Echokardiografie. Die transthorakalen Untersuchungen nehmen mit circa 80 Seiten den größten Umfang ein. Für die einzelnen Pathologien sind nicht nur Hinweise zur Definition, Klinik und Quantifizierung (Klassifizierung) gegeben, sondern auch Anweisungen zum weiteren Procedere und möglichen Interventionsmaßnahmen.

Didaktik

Das Buch hat nicht den Anspruch, das breite Spektrum der Echokardiografie in seiner Gänze zu vermitteln. Hier wird ausdrücklich auf entsprechende Lehrbücher verwiesen. Ein Großteil des Textes ist in Stichpunkt- und Listenform gehalten. Sätze werden, vor allem im zweiten Abschnitt, sparsam verwendet. Durch die 632 Abbildungen und gelegentlichen Tabellen wird der Textanteil zusätzlich niedrig gehalten. Zu der großen Anzahl an Originalabbildungen sind meist farbige Skizzen der jeweiligen Schnittebene gegeben. Wie die physikalischen Grundlagen zum Dopplerverfahren ihren Platz im zweiten Teil („Organveränderungen im TTE und TEE“) gefunden haben ist jedoch nicht unbedingt nachvollziehbar.

Preis/Leistung und Fazit

Für ein so kleines Buch scheinen knapp 50 Euro ziemlich kostspielig. Auch ist es als Einführung in die Thematik eher nicht geeignet. Aber eben das ist ja gerade nicht Ziel – vielmehr wird der aktuelle Stand der TTE und TEE auf den wahrscheinlich kleinstmöglichen Platz komprimiert ohne dabei auf die klinisch relevanten Inhalte zu verzichten.

Die durchdachte und übersichtliche Struktur sowie die zahlreichen und sicher aufwändigen Schallbilder erklären den hohen Preis, rechtfertigen ihn jedoch nicht unbedingt für den alleinigen Einsatz als Begleiter im Studium. Wer jedoch Interesse an dem Thema oder viel Kontakt zu dieser diagnostischen Methode hat, ist mit der Checkliste Echokardiografie gut beraten.