Checkliste EKG

Kategorien: Innere Medizin.

Titel: Checkliste EKG (4. Auflage)
Autor: Hamm Christian, Willems Stephan
Verlag: Thieme
Preis: 39,99 EUR
Seitenzahl: 262
ISBN: 9783131063649
Bewertung:

Inhalt

Die Checkliste EKG in der aktuellen Auflage von 2014 hat den Anspruch sowohl eine übersichtliche Einführung in die EKG-Befundung für den Studierenden, als auch durch umfassende Abhandlung aller gängigen Pathologien und leitliniengerechte Therapieemfehlungen Nachschlagewerk für bereits praktisch tätige Ärztinnen und Ärzte zu sein.

Das Buch ist übersichtlich und farblich abgesetzt in 5 Kapitel gegliedert. Das erste liefert Grundlagen wie die Ableitungen, Bestimmung von Lagetypen und Frequenz und gibt einen Überblick über spezielle EKG-Formen wie Belastungs- und Langzeit-EKG.

Das zweite Kapitel führt den Leser einmal durch den Herzzyklus, wie aus anderen Werken wie dem EKG-Kurs für Isabel bewährt, zeigt hierbei eine systematische Herangehensweise an die Befunderstellung und geht auf die Normvarianten und eine vielzahl pathologischer Veränderungen ein. Besonders erwähnen möchte ich die Flowcharts, die sinnvolle Algorithmen sowohl für die schnelle Lagetyp-Bestimmung als auch für komplexe und wichtige Differentialdiagnosen (Supraventrikuläre oder ventrikuläre Tachykardie?) bieten.

Im dritten Kapitel werden alle wichtigen EKG-Pathologika inklusive Definitionen, Ätiologie, Pathophysiologie, Klinik und Therapie abgehandelt. Hinzu kommen eine vielzahl von hierzu passenden EKG-Abbildungen.

Der vierte (rote) Teil widmet sich ganz der nicht medikamentösen Therapie von Herzrhythmusstörungen und wer eine saubere Auflistung aller gängigen Antiarrhythmika und sonstigen Kardiaka vermisst hat, kommt schließlich im Anhang auf seine Kosten, der mit Reanimationsalgorithmen abschließt.

Didaktik

Das große Feld der EKG-Befundung auf handliches Kitteltaschenniveau zu bringen ist an sich schon eine Leistung. Darüber hinaus gelingt dem Buch über weite Strecken die Synthese aus Lehrbuch und Nachschlagewerk für den Praxisalltag. Die Vielzahl von Abbildungen sind didaktisch sinnvoll, die Texte trotz ihrer Kürze angenehm zu lesen und teils sogar prägnanter als die im guten alten Herold.

Besonders kritische Punkte sind in Merkkästchen zusätzlich hervorgehoben. Die bereits erwähnten Flowcharts sind sehr hilfreich und durch das Kitteltaschenformat im Ernstfall immer parat.

Auf der anderen Seite muss dem Studierenden gesagt sein, daß das, was hier auf knapp 262 Seiten gebündelt erscheint z.T. deutlich über Staatsexamensniveau hinausgeht. Gerade das Kapitel zur nichtmedikamentösen Therapie von Rhythmusstörungen ist sehr detailliert. Diagnosekriterien und Ausnahmen sind gewissenhaft aufgeführt und können nicht immer leicht vom internistischen „Allgemeinwissen“ unterschieden werden. Um vom knappen Schreibstil ab Kapitel 2 zu profitieren, ist es sicherlich hilfreich bereits ein Kardiologie Lehrbuch gelesen oder einige Original-EKGs schon selbst befundet zu haben.

Preis/Leistung und Fazit

Zunächst erscheinen 39,90€ für ein Buch dieser Größenordnung ziemlich happig, doch wer es aufschlägt, merkt direkt: Hier ist die gesamte praktische EKG-Diagnostik auf deutlich weniger als 300 Seiten in Taschenbuchformat konzentriert und jederzeit zur Hand!

Als Einführung in die EKG-Diagnostik würde ich den EKG-Kurs für Isabel wohl vorziehen, gerade wegen der zahlreichen Übungs-EKGs und des größeren Formats, aber auf Station sind gerade die handliche Form und Gimmicks wie die Flowcharts in Kapitel 2 viel Wert. Als Lehrbuch drei, als Nachschlagewerk fünf Sterne, ergibt im Mittel vier Sterne.

Als Zugabe gibt es die KittelCoach App, die per Rubbelcode auf bis zu 5 Endgeräten installiert werden kann.