Duale Reihe – Anamnese und Klinische Untersuchung

Kategorien: Allgemeinmedizin, Examensvorbereitung und Innere Medizin.

Titel: Duale Reihe – Anamnese und Klinische Untersuchung (4. Auflage)
Autor: Martin Middeke, Hermann Sebastian Füeßl
Verlag: Thieme
Preis: 44,95 EUR
Seitenzahl: 506
ISBN: 9783131268846
Bewertung:

Inhalt

Eine gute Anamnese ist immer noch die entscheidende Grundlage für eine schnelle, effektive und kostengünstige Diagnose. Sie gibt dem Arzt nicht nur erste Hinweise auf die zugrunde liegende Erkrankung, sondern ist auch ein wichtiger Pfeiler in der Arzt Patienten Beziehung.Eine gute Systematik ist dabei unerlässlich. Hier versucht das Buch den Leser konsequent an die Hand zu nehmen und jeden Schritt zu erklären.Allerdings beruht eine gute Anamnese auch auf sehr viel Erfahrung. Üben ist hier oft der Grundstein des Erfolges und erst eine jahrelange Praxis macht eine Diagnose wirklich sicher. Dies kann ein Lehrbuch dem Leser natürlich nicht abnehmen, allerdings kann es dafür sorgen, dass sich von Anfang an keine Fehler einschleichen. Dies kann man am besten erreichen, indem man die Sinne anspricht, die Geschult werden sollen. Eine gute Blickdiagnostik braucht viele Bilder. Eine gute Auskultation gute Tonbeispiele. All dies kann die Duale Reihe bieten. Neben dem Lehrbuch in gewohnt hoher Qualität bekommt der Käufer auch eine CD-Rom mit Herztönen, Lungengeräuschen und dem Video einer kompletten körperlichen Untersuchung.Das Buch selber handelt alle Untersuchungsmöglichkeiten der Reihe nach von Kopf bis Fuß ab. Theorie und Praxis bilden einen guten Verbund und zahnen ineinander. Gut gelungen sind dabei auch die fast 30 Seiten Blickdiagnostik, wo anhand von Bildern und konkreten Fragestellungen Diagnosen geübt werden können.Dabei ist der Umfang des Buches im Vergleich zur letzten Auflage sogar um ca. 50 Seiten gesunken. Diese Entschlackung hat dem Buch allerdings sehr gut getan. Über Bord gegangen sind größtenteils redundante oder schlicht überflüssige Abschnitte. Leider ist der Preis dadurch nicht gesunken.Schön wäre eine Erweiterung des Themenspektrums gewesen. So hätten die gewonnenen Seiten durchaus für einen Abschnitt über praktische Fertigkeiten in Diagnose- und Behandlung, wie z.B. im „Doc’s Coach“, genutzt werden können, den auch EKG, die peripher venöse Blutgewinnung oder ein Blutzuckertest sind oft wichtige Bestandteile der ersten Untersuchung.Hier wäre eine Erweiterung des Spektrums durchaus hilfreich gewesen, zumal Blutwerte zwar erklärt werden, ihre praktische Gewinnung aber im Dunkeln bleibt.Positiv sticht allerdings das Kapitel zur Anamnese von Kindern hervor, welches in anderen Büchern gerne unter den Tisch fällt. Denn dieses besonders schwer zu diagnostisierende Patientenkollektiv stellt nicht wenige Ärzte vor unlösbare Aufgaben und benötigt oft andere Techniken als Erwachsene.

Didaktik

Didaktisch knüpft auch diese Duale Reihe an das bewährte Konzept an. Die Kombination von Lehr- und Kurzlehrbuch ist zwar ungewöhnlich kann aber verschiedene Lerntypen zufriedenstellen. So bietet sich das Buch zum neu Erlernen genauso wie zum Wiederholen an. Die guten Bilder, und übersichtlichen Tabellen erleichtern die Übersichtlichkeit dabei enorm.Auch die Gliederung ist einleuchtend und didaktisch sinnvoll aufgebaut. Das strenge vorgehen anhand der Körperregionen folgt dem Prozedere einer wirklichen Anamnese.Zahlreiche Merkboxen und klinische Bezüge festigen das Erlernte und verdeutlichen die Relevanz für die Praxis. Dabei ist der Schreibstil des Buches angenehm flüssig und verleitet zum stöbern und weiterlesen.Gerade die Fotos und Zeichnungen sind in letzter Zeit geradezu ein Markenzeichen vieler Thieme Bücher geworden. Auch hier sticht die hohe Qualität des Buches heraus und unterstützt die guten Texte optimal.

Preis/Leistung und Fazit

Bei allem Lob, muss es natürlich auch Tadel geben. Leider ist die Schattenseite des Buches mal wieder auf der Kostenseite zu finden. 45€ sind für ein Buch dieser Größe vielleicht noch im normalen marktüblichen Bereich, aber trotzdem eine Menge Geld. Es wäre schade, wenn der Preis auf den ein oder anderen abschreckend wirkt. Um die Übungen des Skills Labs I+II vollständig abzudecken braucht man zudem leider noch ein Buch für die diagnostischen Untersuchungen abseits von Stethoskop und Reflexhammer (wie z.B.  den Doc’s Coach). Somit ist auch dieses Buch, wenn schon nicht überteuert, dann zu mindestens kein Schnäppchen.