Duale Reihe Physiologie

Kategorien: Physiologie.

Titel: Duale Reihe Physiologie (1. Auflage)
Autor: Jan Behrends, Josef Bischofsberger, Rainer Deutzmann, Armin Kurtz, Charlotte Wagner, Markus Hoth, Jens Rettig
Verlag: Thieme
Preis: 44,95 EUR
Seitenzahl: 830
ISBN: 9783131384119
Bewertung:

Inhalt

Nach den erfolgreichen und beliebten Bänden für Anatomie und Biochemie hat der Thieme Verlag seine Vorklinik-„Duale Reihe“ nun auch auf die Physiologie erweitert. Im Gegensatz zu den Biochemie und Anatomie-Bänden wurde die Duale Reihe Physiologie jedoch von einem vuerzehnköpfigen Autorenteam zusammengestellt. Dementsprehend unterscheidet sich die Qualität und der Detailreichtum der einzelnen Kapitel.Wie aus den anderen „Duale Reihe“-Bänden bekannt, ist das Buch in Kurzlehrbuch und „richtiges“ Lehrbuch gegliedert und erhebt in beiden Gebieten den Anspruch auf Vollständigkeit im Vergleich zu anderen Büchern, die sich auf eins der beiden beschränken. Genau das ist auch das Hauptproblem des Buches: vergleicht man den Inhalt der Dualen Reihe Physiologie beispielsweise mit dem Pape/Silbernagl oder Speckmann, zieht diese klar den kürzeren. Die altbewährten großen Lehrbücher haben zwar nicht unbedingt so viele klinische Bezüge wie die Duale Reihe, dafür sind aber die physiologischen Grundlagen je nach Thema meist ausführlicher erklärt. Natürlich gibt es kein klares Standardwerk in der Physiologie (wie z.B. den Waldeyer in der Anatomie) aber in die Klasse Pape/Speckmann/Lang kann sich die Duale Reihe Physiologie vom Umfang, zumindest in der ersten Auflage, nicht einreihen.Bei den Kurzlehrbüchern muss sich die Duale Reihe natürlich am Kurzlehrbuch des Thieme-Verlags messen. Auch hier unterscheidet sich der Umfang der Dualen Reihe von Kapitel zu Kapitel. Allerdings kann man mit dem Kurzlehrbuchteil der dualen Reihe laut Klappentext alle bisher gestellten Physikumsfragen beantworten. Das Thieme-Kurzlehrbuch hingegen ist auf eine möglichst effiziente Prüfungsvorbereitung ausgerichtet und lässt deswegen bewusst Teile aus. Je nachdem, welche Prioritäten man setzen möchte, ist man hier inhaltlich also mit der Dualen Reihe besser bedient.

Didaktik

Das Konzept der „Dualen Reihe“ teilt die Medizinstudenten in zwei Lager: die eine Hälfte ist begeistert davon und nutzt die verschiedenen Bände bis in Staatsexamen, die anderen sehen darin „nichts halbes und nichts ganzes“. Ich denke, dass der Erfolg der an sich guten Idee stark von der Umsetzung des Autorenteams abhängt. So ist die Umsetzung in der Biochemie sehr gut gelungen, in der Anatomie hingegen eher suboptimal. In der Dualen Reihe Physiologie ist sie in den meisten Kapiteln wieder gut gelungen. Die Bilder sind gut in den Text integriert und es gibt keine übergroßen ausführlichen Tabellen, welche die Aufteilung in kurzen und ausführlichen Teil ad absurdum führen, wie sie im Anatomie-Band vorhanden sind. Nach einmaligem Lesen des Langtextes bietet sich das „integrierte Kurzlehrbuch“ zum schnellen repetieren vor der Prüfung oder dem Physikum an. Allerdings sind die Fakten nicht immer in ganzen Sätzen formuliert, sodass ein Lesefluss im Kurzlehrbuchteil nicht aufkommt. Dies ist im Vergleich dazu im Thieme-Kurzlehrbuch besser gelöst.Die starke Verknüpfung mit klinischen Themen ist für die meisten Studenten ein Pluspunkt. Sie erleichtert vielen das Merken von physiologischem Grundwissen und gibt einen Ausblick auf das noch weit entfernte Ausbildungsziel. Auf der anderen Seite kann dies auch dazu führen, dass das Buch zum Teil überladen wirkt oder, dass die Vermittlung des Kernwissens darunter leidet. Auch hier kommt es auf den individuellen Lernstil und Geschmack an, wie viel dem einzelnen Studenten der klinische Bezug bringt.

Preis/Leistung und Fazit

Für einen Preis von 45 € liefert Thieme mit der Dualen Reihe Physiologie ein eigentlich großes Buch für angemessenes Geld. Allerdings hat die erste Auflage des Buchs noch einige Kinderkrankheiten: Zum Teil fehlen grundlegende Fakten, zum Teil sind die Kapitel durch viele klinische Bezüge ausgeufert. Meine Empfehlung: Man besorge sich lieber das Kurzlehrbuch von Thieme und lerne ausführlich mit den verschiedenen bewährten großen Lehrbüchern aus der Bibliothek. In der nächsten Auflage wird die Duale Reihe dann hoffentlich eine vollwertige Alternative zu diesen sein.