Endspurt – die Skripten fürs Physikum

Kategorien: Physikumsvorbereitung.

Titel: Endspurt – die Skripten fürs Physikum (1. Auflage)
Autor: Verschiedene
Verlag: Thieme
Preis: 125 EUR, pro Skript 9,99 EUR
Seitenzahl: 14 Skripte
ISBN: 3131652012
Bewertung:

Inhalt

Mit den neuen Endspurt Skripten bietet der Thieme Verlag eine günstige Alternative zu den überteuerten Medilearn-Heften.Die 14 Skripten zu allen prüfungsrelevanten Physikumsfächern helfen einem, sich optimal auf die 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung vorzubereiten. Die Skripte enthalten je Fach das gesamte prüfungsrelevante Wissen für das Physikum. Alles, was jemals zwischen 2003 und Herbst 2010 gefragt wurde. Zu den „kleinen“ Fächern Biologie, Chemie, Histologie, Psych/Soz, Physik gibt es jeweils ein Skript, die „großen“ Fächer Anatomie, Biochemie und Physiologie umfassen jeweils 3 Skripte. Jedes Skript ist wiederum unterteilt in 3 bis 4 Lernpakete. Die Inhalte der Lernpakete sind darauf ausgerichtet, dass man etwa 70 Tage vor der Prüfung beginnen kann, sich sich ein Lernpaket pro Tag zu erarbeiten. In den letzten zwei Wochen vor der Prüfung hat man dann noch einmal einen Tag pro Skript Zeit zum Wiederholen.Um das Lernen zu erleichtern, sind die Lernpakete nach einem speziellen Konzept aufgebaut. Gelbe Hinterlegungen im Text markieren passgenau das Prüfungswissen, das in den letzten Jahren gefragt wurde. Kästchen mit Lerntipps gehen ganz gezielt darauf ein, wie das IMPP seine Fragen stellt, was für Fallstricke einem möglicherweise gestellt werden und wie man sich bestimmte Prüfungsinhalte besser merken kann. „Apropos“-Abschnitte enthalten interessantes Zusatzwissen, das allerdings nicht Prüfungsrelevant ist. Rechenbeispiele zeigen einem Schritt für Schritt, wie man mathematische Aufgaben in der Prüfung löst und welche Formeln man hierzu benötigt. Die Fazit-Kästen ermöglichen einem das rasche, stichpunktartige Wiederholen der Prüfungsinhalte. 
Nichtsdestotrotz ist das tägliche Lernpensum leider oft sehr realitätsfern angedacht. Einige Lernpakete sind verhältnismäßig kurz, andere wiederum verhältnismäßig lang. Ohne Vorkenntnisse erscheint es schwierig den Lernplan von 70 Tagen einzuhalten.Dennoch sind die Texte oft sehr gut und präzise geschrieben. Zusammenhänge sind auf den Punkt gebracht und werden schnell deutlich. Dabei hat man selten das Gefühl, das im Vergleich zu den bekannten dicken Lehrbüchern Wissen fehle.Leider fallen gehäuft Fehler in der ersten Ausgabe auf. Neben kleinen inhaltlichen Fehlern in den Texten stechen besonders bedeutende Fehler in den Abbildungen hervor. Beschriftungen oder Reihenfolgen sind gelegentlich falsch. Freunde der Kurzlehrbücher werden dies vermutlich schon gewohnt sein. Allerdings ist es für Fächer wie Physiologie empfehlenswert, sich die Abbildungen in den großen Lehrbüchern anzuschauen.

Didaktik

Die Texte und Abbildungen orientieren sich an den bekannten Thieme Lehrbüchern (Prometheus, Duale Reihe, etc.). Sie sind stark komprimiert, ohne jedoch an Information zu verlieren. Einige Themen überschneiden sich bekanntermaßen, was allerdings einen gewissen Wiederholungseffekt hat. Beispielsweise behandeln sowohl ein Physiologie- als auch ein Biochemie-Skript das Thema Hormone. Dazu werden Wiederholungen gelegentlich bewusst eingestreut. Im Vergleich zu anderen Physikumsbüchern, die stärker komprimiert sind und an Stelle von Wiederholungen Seitenverweise einbringen, erspart es einem unnötiges Blättern. Zusätzlich bietet Thieme im Falle eines Zuganges zu Examenonline einen Fragenkatalog, der an jedes Lernpaket angepasst ist.

Preis/Leistung und Fazit

Trotz einiger latenter Fehler überzeugt die Endspurt-Reihe neben der augenfreundlichen Gestaltung einerseits durch das Preis-Leistungs-Verhältnis und andererseits durch das kompromisslose Liefern von physikumsrelevantem Wissen, ohne unnötige Informationen einzustreuen. Das Paket in Wert von 125,-€ ist seine Investition wert und im Vergleich zur überteuerten Medilearn-Reihe noch günstig.