Fallbuch Psychiatrie

Kategorien: Psychiatrie/ Psychosomatik.

Titel: Fallbuch Psychiatrie (2. Auflage)
Autor: Johannes Becker-Pfaff, Stefan Engel
Verlag: Thieme
Preis: 22,95 EUR
Seitenzahl: 204
ISBN: 3131401826
Bewertung:

Inhalt

Die Fallbuchreihe Psychiatrie des Thieme Verlages hat sich absolut bewährt! Sie schafft den Brückenschlag zwischen der Theorie am Schreibtisch und der Anamneseerhebung in der Klinik.Dass er es nun dem Studenten bzw. dem Anfänger auch in einer 2. Auflage die schwierigen Fälle aus der Psychiatrie nahebringt, muss man ihm hoch anrechnen.

Hierzu wurden 65 Fälle mit folgenden ersten anamnestischen Auffälligkeiten bzw. Beschwerden zusammengetragen: Angina, Drogennotfall, Hilflosigkeit, Wahn, Suizid, Atemnot, Behinderung, Alzheimer, Oberbauchbeschwerden, akut psychotische Symptomatik, häusliche Gewalt, paranoide Schizophrenie, Konflikt am Arbeitsplatz, belastende Kindheit, Verwahrlosung, Ängste, Todeswünsche, unwillkürliche Bewegungen, Leistungsknick, Somnolenz, Depression, Hyperphagie, offene Fraktur, posttraumatisches Belastungssysndrom, Psychose, Verhaltensveränderung, Tod naher Verwandten, Schlafstörung, Sucht, Rückenschmerzen, Traurigkeit, Herzrasen, Perspektivlosigkeit, Gedankenkreisen, Schnittwunden, Hirninfarkt, vielfältige somatische Beschwerden, Probleme der geschlechtlichen Orientierung, Misstrauen, Gleichgültigkeit, Alkohol, gehobene Stimmung, Borderline, Impulsivität, Organisationsprobleme, Interessenverlust, Sehstörungen, Muskelkrämpfe und fragliche Phobie.

Didaktik

Äußerst kurzweilige Lektüre, die Fallbeschreibung umfasst selten mehr als 5 Sätze. Die anfänglichen Befunde und Vorstellung des Falles bzw. des Patienten (oder auch einmal wahlweise einer Krankenakte) wird kurz und knapp gehalten, direkt kommt die erste Rückfrage an den Leser: Was machen Sie als erstes?, Ihre Verdachtsdiagnose, Ihre Diagnose, Würden Sie den Patienten wieder nach Hause gehen lassen?, Befunden Sie das EKG. Kurz überlegen, etwas in das freie Kästchen eintragen (ggf. in den Anhang blättern um die Antwort nachzuschlagen). Schon geht es zur zweiten Frage, die meist auf der Antwort der ersten Frage aufbaut, so dass man sich gut an dem Fall „entlanghangeln“ kann. Damit macht die Fallbeschreibung/-bearbeitung weniger als die Hälfte des Buches aus. Einen Großteil nimmt die Auflösung und der Kommentarteil ein, in dem die gestellten Fragen beantwortet und anschließend noch einmal ausführlich kommentiert werden. Dazu gibt es noch Vorschläge für Zusatzthemen für die Lerngruppen.

Preis/Leistung und Fazit

Die Praxis an den Schreibtisch holen hat der Thieme Verlag mit diesem Buch geschafft. Die Schwierigkeiten der Fragen variieren erheblich und ohne Vorbildung sind die einzelnen Fälle eigentlich nicht zu lösen. Das Buch empfiehlt sich also nur begleitend zu einer Vorlesung in der Uni bzw. nach stattgefunden Seminaren und Kursen – und obwohl der Kommentarteil über die Hälfte des Buches ausmacht, kann ein zusätzliches Lehrbuch vonnöten sein!Dies alles für 23 Euro ist vielleicht etwas zu viel, jedoch kann sich die Investition für diejenigen lohnen, die während des Studiums zu wenig Praxisbezug hatten und sich den Einstieg in die Klinik erleichtern wollen.