Funktionelle Embryologie: Die Entwicklung der Funktionssysteme des menschlichen Organismus

Kategorien: Anatomie.

Titel: Funktionelle Embryologie: Die Entwicklung der Funktionssysteme des menschlichen Organismus (5. Auflage)
Autor: Rohen, Lütjen-Drecoll
Verlag: Schattauer
Preis: 29,99 EUR
Seitenzahl: 204
ISBN: 978-3-7945-3219-3
Bewertung:

Inhalt

Dieses Buch zur funktionellen Embryologie ist übersichtlich aufgeteilt in 6 große Kapitel. Neben einem ausführlichen Einleitungskapitel, welches Grundbegriffe erklärt und auf genetische Aspekte des Körperbauplans eingeht, gibt es jeweils Kapitel zu den großen Entwicklungsschritten eines Fetus: Konzeption und Blastemzeit, die Entwicklung der Keimblätter und des Embryonalkörpers, den einzelnen Körperhöhlen und Organsystem und abschließend die Kopfbildung. Natürlich gibt es auch ein Sachverzeichnis und einen Anhang. Der Anhang ist mit sehr guten Zusammenfassungen und Übersichtsbildern ausgestattet und eignet sich zum schnellen Nachschlagen. Als Bonus findet man hier auch noch eine kurze Übersichtsseite zur Ultraschalldiagnostik in der Embryologie mit 3D-Ultraschallbildern.

Didaktik

Die Embryologie zu verstehen ist nicht immer  so einfach, deshalb wird in diesem Buch viel Wert darauf gelegt Zusammenhänge deutlich zu machen. Das gelingt sowohl durch durchweg gute Erklärungen als auch durch die vielen graphische Darstellungen, die die dreidimensionale Entwicklung einzelner Strukturen sehr anschaulich zeigen können. So werden die komplexen Entwicklungsabläufe in den verschiedenen Stadien besser greifbar und können folglich auch besser gelernt werden. Unterstützt wird dieser Prozess auch von der sinnvollen Aufteilung in die verschiedenen Organsysteme, wie Herzentwicklung, Lungenentwicklung und Darmentwicklung, der Hervorhebung von wichtigen Begriffen während der einzelnen Entwicklungsabläufe und den kleinen Info-Boxen in jedem Kapitel, die das Wichtigste nochmal zusammenfassen und auf den Punkt bringen.  Zudem gibt es einige Flowcharts, welche den Übergang einzelner Zelltypen in andere Zelltypen sinnvoll erläutern und so das Verständnis der teils sehr komplexen Zusammenhänge deutlich machen.

Immer wieder wird auch in den einzelnen Kapiteln zur Organentwicklung auf mögliche Fehlbildungen eingegangen und stellt somit einen guten klinischen Bezug her.

Trotz der vielseitigen Kapiteln und Grafiken handelt es sich bei diesem Buch nicht um einen „dicken Schinken“, sondern um ein handliches Buch ähnlich wie klassische Kurzlehrbücher.

Preis/Leistung und Fazit

Dieses Buch bringt die versprochene Leistung und stellt die Embryologie sehr anschaulich dar in Bezug auf die verschiedenen funktionellen Systeme. Es ist jedem zu empfehlen, der an Embryologie interessiert ist oder im späteren Berufsleben mit ihr zu tun haben wird, wie Gynäkologen oder Pädiater. Allerdings finde ich es für das kurze Embryologie Kapitel während der anatomischen Lehre preislich etwas zu teuer.