Innere Medizin in 5 Tagen

Kategorien: Examensvorbereitung und Innere Medizin.

Titel: Innere Medizin in 5 Tagen (3. Auflage)
Autor: Karges, Al Dahouk
Verlag: Springer
Preis: 24,99 EUR
Seitenzahl: 452
ISBN: 9783642416170
Bewertung:

Inhalt

Das Lehrbuch „Innere Medizin in 5 Tagen“ ist speziell auf die Prüfungsvorbereitung für die Zweite Ärztliche Prüfung ausgelegt und beinhaltet somit die wichtigsten Erkrankungen der Inneren Medizin.

Das Buch ist in zehn Kapitel unterteilt, von dem sich jedes einem Fachgebiet der Inneren Medizin widmet, im speziellen der Kardiologie, Angiologie, Pneumologie, Infektiologie, Gastroenterologie, Stoffwechsel, Hämatologie, Rheumatologie, Nephrologie und Endokrinologie.

Jedes dieser Oberthemen ist noch einmal in seine Untergebiete aufgeteilt und enthält in jedem Unterkapitel die verschiedenen Erkrankungen aufgeführt. Als Beispiel teilt sich das Kapitel Nephrologie wiederum in die Unterkapitel „Glomerulonephritis“, „Pyelonephritis und Harnwegsinfektionen“, „Tubulointerstitielle Nierenerkrankungen“, „Niereninsuffizienz“, „Nierentumoren und zystische Nierenerkrankungen“ und „Nephro-/Urolithiasis“ auf.

Didaktik

Das Buch ist im Kurzlehrbuchstil gehalten und beinhaltet alle wichtigen Erkrankungen der Inneren Medizin, die in stichpunktartiger Form abgehandelt werden.

Das Konzept des Buches beruht darauf, das komplette examensrelevante Wissen in 5 Tagen zu lernen. Dafür sind einem Tag je zwei Kapitel zugeteilt, meist ein längeres und ein kürzeres. Zu Beginn eines jeden Kapitels werden nochmals die einzelnen Unterthemen aufgeführt, sodass man weiß, was einen im nächsten Abschnitt erwartet.

Wie bei allen anderen Büchern der Reihe „… in 5 Tagen“ sind alle Texte in stichwortartiger Form gehalten und nicht ausformuliert. Am Rand jeder Seite befindet sich ein ca. 5 cm breiter Streifen für eigene Notizen und Anmerkungen. Außerdem befinden sich hier Hinweise zu Besonderheiten der Erkrankung und Therapie (mit „cave!“ versehen) oder zu Besonderheiten, die man sich besser merken sollte („Memo“).

Die einzelnen Krankheitsbilder werden zunächst kurz beschrieben und weiterhin in Klinik, Diagnostik und Therapie unterteilt. Bei umfangreichen Krankheitsbildern schließt sich noch der Punkt Differentialdiagnosen an.

Insgesamt ist das Buch relativ schlicht im „Springer“-typischen Stil (schwarz-weiß mit blauen Highlights) gehalten.

Preis/Leistung und Fazit

Leider enthält das Buch keine Bilder und Grafiken, die das Verständnis einfacher machen würden. Für alle, die aber gerne in nüchterner, stichpunktartiger Form lernen und Sachverhalte kurz nachschlagen wollen, ist dieses Buch mit Sicherheit gut geeignet. Allerdings muss man sagen, dass es für meinen Geschmack bessere Alternativen zu diesem Buch gibt. Gerade zur Examensvorbereitung haben sich in den letzten Jahren „Amboss“ und die großen Verlage mit ihren Kompendien bewährt und sind nicht mehr wegzudenken. Genauso besitzt meines Wissens jeder Student das Standardwerk der Inneren Medizin, den „Herold“, in welchem man jeder Zeit ohne Probleme nachschlagen kann. Wer allerdings eine Alternative zu diesen Möglichkeiten sucht, ist mit diesem Buch bestimmt nicht schlecht beraten. Auch hier werden alle wichtigen Erkrankungen besprochen. Zudem ist die Sprache leicht verständlich und gut zu lesen und die Einteilung in verschiedene Lerntage macht die Organisation der Lernzeit einfacher und übersichtlicher. Trotzdem gibt es von mir für dieses Buch nur drei Sterne, hauptsächlich eben aufgrund der schlichten Darstellung ohne Bilder und der besseren Alternativen.