Kurzlehrbuch Gynäkologie und Geburtshilfe

Kategorien: Frauenheilkunde.

Titel: Kurzlehrbuch Gynäkologie und Geburtshilfe (1. Auflage)
Autor: Gätje, Eberle
Verlag: Thieme
Preis: 29,95 EUR
Seitenzahl: 0
ISBN: 9783131478818
Bewertung:

Inhalt

Das Konzept des Kurzlehrbuches ist im Thieme Verlag schon lange etabliert und wird von Studenten aller Semester gut angenommen.Auch in diesem Buch finden sich alle Vorzüge dieser Reihe. Die Seite „auf einen Blick“ erlaubt einen schnellen Zugriff auf die Themen, da hier nur die Kapitelüberschriften zu finden sind. Vor allem für das schnelle, gezielte Nachlesen findet man sich so schnell zurecht und braucht nicht lange zu blättern.Positiv fallen auch das übersichtliche Inhaltsverzeichnis und ein kurzer Abschnitt zur Wiederholung der Anatomie auf. Dabei greift Thieme auf sehr gute Darstellungen zurück, die einen schnell wieder das wichtigste Wissen vermitteln und den meisten Lesern schon aus Anatomie Lernatlanten wie zum Beispiel dem Prometheus bekannt sind.Durch Merkkästen und Praxistipps wird das wichtigste Wissen noch einmal hervorgehoben, wesentliche Begriffe sind im Text dezent hervorgehoben und erleichtern so das Merken der wichtigsten Schlagworte. Auch fürs kurze Überfliegen der Texte kurz vor einer Prüfung hat man also das Wichtigste sofort im Blick. Angenehm ist auch die ansprechende Farbgestaltung.

Didaktik

Trotz des Titels Kurzlehrbuch muss sich das Buch vor keinem großen Lehrbuch verstecken. Inhaltlich deckt es alle Themen ab und ist dabei sehr up to date. An vielen Stellen wird auf neue Erkenntnisse aus aktuellen Studien verwiesen. Trotzdem lässt sich das geballte Wissen gut aufnehmen, da man keinen Fließtext vor sich hat, sondern der Inhalt in kleinere Abschnitte unterteilt ist. Dies gibt einem die Chance das gelesene besser zu verdauen und die kleinen Pausen noch einmal für eine Rekapitulation des vorherigen Inhalts zu nutzen. Vieles ist auch noch einmal prägnant in Tabellen zusammengefasst.Insgesamt ist das Buch trotzdem sehr ausführlich und kann nicht an einem Tag durchgearbeitet werden. Dies sollte man sich bewusst machen, wenn man das Buch erst zwei Tage vor einer Prüfung in die Hand nimmt. Für das wirkliche „Lückenstopfen“ ist es zu ausführlich.Ein weiteres Thema, das Thieme in seinem Kurzlehrbuch sehr gut gelöst hat, sind die teilweise schwierigen anatomischen Verhältnisse im kleinen Becken. Oft fällt es den Studenten schwer sich komplexe Sachverhältnisse wie den Ablauf einer regelgerechten Geburt bildlich vorzustellen. Hier wird durch exzellente Abbildungen Abhilfe geschaffen. Zwar sind Abbildungen inzwischen in jedem Buch Standard, aber Thieme schafft es trotzdem hier zu glänzen. Fließschemata erleichtern das Verständnis, insbesondere im eher Komplexen Kapitel gynäkologische Onkologie, Ultraschallaufnahmen und laparoskopisch gemachte Bilder erlauben den direkten Vergleich zwischen Vorbefund und OP Situs. Gelungen ist meiner Meinung nach auch das zeigen von wichtigen Instrumenten, z.B. in der Geburtshilfe.

Gegliedert ist das Buch in 20 Kapitel, die nichts vermissen lassen. Von der Psychosomatik über Endometriose bis hin zu Notfallsituationen ist das ganze Spektrum der Gynäkologie und Geburtshilfe vertreten. Als kleines Sahnehäubchen ist das Kapitel Leitsymptome in der Gynäkologie hinzugefügt. Besonders im Hinblick auf das spätere praktische Arbeiten findet man hier schnell mögliche Differentialdiagnosen. Da man in der freien Wildbahn, sprich der Klinik, immer mit Symptomen konfrontiert ist, kann man sich hier über das Spektrum der möglichen Ursachen informieren.

Preis/Leistung und Fazit

Am Ende des 10. Fachsemesters habe ich schon viele Bücher in der Hand gehalten, auch die des Fachbereichs Gynäkologie, da dies mein Wahltertial sein wird. Vom Thieme Kurzlehrbuch bin ich sehr begeistert. Inhaltlich überzeugt es durch didaktisch gut vermitteltes Fachwissen ohne den Leser zu Überfordern oder sich in Belanglosem zu verlieren. Der Preis ist mit 29,95 € sehr fair und dürfte auch die ansprechen, die sich kein dickes Buch in der Gynäkologie zulegen wollen. Trotzdem muss man in diesem Buch auf nichts verzichten, ich würde sogar so weit gehen, es als ebenbürtigen Ersatz für einen dicken Wälzer zu sehen. Von mir daher 5 von 5 Sternen.