Kurzlehrbuch Histologie

Kategorien: Anatomie.

Titel: Kurzlehrbuch Histologie (3. Auflage)
Autor: Norbert Ulfig, Günther Ritschel
Verlag: Thieme
Preis: 24,95 EUR
Seitenzahl: 243
ISBN: 9783131355737
Bewertung:

Inhalt

Das Kurzlehrbuch zur Histologie, geschrieben von Norbert Ulfig und Günther Ritschel, das beim Thieme Verlag erschienen ist, bietet auf 243 Seiten die Möglichkeit sich einen Überblick über nahezu alle Bereiche der Histologie zu verschaffen. Es veranschaulicht mit knappen aber gehaltvollen Texten, schematischen Zeichnungen und Bildern echter histologischer Schnitte die wichtigsten und prüfungsrelevantesten Inhalte zu folgenden Themenkomplexen:

  • Einführung
    • Was ist die Histologie?
    • Wozu Histologie?
  • Zytologie
    • Einleitung
    • Die Zellmembran
    • Die Zellkontakte
    • Die Endozytose und de Exozytose
    • Die Zellorganellen
    • Das Zytoskelett
    • Die Zelleinschlüsse
    • Der Zellkern (Nukleus) und der Zellzyklus
  • Gewebe
    • Grundlagen und Allgemeines
    • Das Epithelgewebe
    • Das Bindegewebe
    • Die Stützgewebe (Knorpel und Knochen)
    • Das Muskelgewebe
    • Das Nervengewebe
  • Herz-Kreislauf-System und Blut
    • Die Blutgefäße
    • Die Lymphgefäße
    • Das Herz
    • Das Blut
    • Die Blutbildung (Hämatopoese)
  • Lymphatisches System
    • Allgemeine Immunologie
    • Der Thymus
    • Die Milz
    • Die Lymphknoten (Nodi lymphatici)
    • Die Tonsillen
  • Respirationssystem
    • Die Nasenhöhle
    • Der Kehlkopf (Larynx)
    • Die Trachea (Luftröhre)
    • Die Lunge (Pulmo)
    • Die fetale Lunge
  • Verdauungsapparat
    • Die Mundhöhle
    • Die Speicheldrüsen (Glandulae salivariae)
    • Die Zähne ( Dentes)
    • Der gemeinsame Wandaufbau des Verdauungskanals
    • Die Speiseröhre (Ösophagus)
    • Der Magen
    • Der Dünndarm
    • Der Dickdarm
    • Die Leber (Hepar)
    • Die extrahepatischen Gallenwege und die Gallenblase
    • Das Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
  • Endokrine Organe
    • Einführung
    • Die Hypophyse
    • Die Pinealorgane (Epiphyse)
    • Die Glandula thyreoidea (Schilddrüse)
    • Die Glandula parathyreoidea (Nebenschilddrüse, Epithelkörperchen)
    • Die Nebenniere (Glandula suprarenalis)
  • Harnorgane
    • Die Niere
    • Die ableitenden Harnwege
  • Männliche Geschlechtsorgane
    • Die Hoden (Testis)
    • Die ableitenden Samenwege
    • Die akzessorischen Drüsen
    • Der Penis
  • Weibliche Geschlechtsorgane
    • Das Ovar (Eierstock)
    • Die Tuba uterina (Eileiter)
    • Der Uterus (Gebärmutter)
    • Die Vagina ( Scheide)
    • Die Plazenta
  • Haut
    • Der Aufbau der Haut
    • Die Anhangsgebilde der Haut
  • Nervensystem und Sinnesorgane
    • Das Nervensystem
    • Das Auge
    • Das Ohr
  • Anhang
    • Die histologischen Techniken
    • Die Auswertung histologischer Präparate

Alleine anhand dieser ausführlichen Aufstellung von Themen lässt sich belegen, dass das Kurzlehrbuch Histologie durchaus für die gezielte Prüfungsvorbereitung, für Wiederholungsphasen, beispielsweise vor dem Physikum und auch für das gezielte Nachschlagen physiologischer Histologien zum Studium von Pathologien im späteren Verlauf des Studiums geeignet ist.Jedes der Sachkapitel beginnt typischer Weise mit einem klinischen Fall, der dem Leser die Relevanz des vor ihm liegenden Kapitels verdeutlicht und zum Lesen motiviert.Getragen wird dieses Lehrbuch von den verständlich geschriebenen Texten und den histologischen original Bildern, die in der Regel durch schematische Zeichnungen genauer erläutert werden.

Didaktik

er Ausführliche Zytologieteil zu Beginn des Buches bringt dem Leser die Grundlagen zum Verständnis der späteren Kapitel näher, wodurch er im Anschluss in der Lage ist, jedes Kapitel, je nach persönlichem Lernplan, in der von ihm gewünschten Reihenfolge zu lesen und auch zu verstehen.Typisch für die Kurzlehrbuchreihe des Thieme Verlags ist, dass die prüfungsrelevanten Stichwörter farblich hervorgehoben und die wichtigsten Kernaussagen an verschiedenen Stellen noch einmal in „Merke“-Kästen zusammengefasst sind.Auch der von Studenten oft gewünschten stärkeren Verknüpfung von klinischen Inhalten mit vorklinischen Fächern wird in diesem Buch Rechnung getragen, indem gezielt klinische Bezüge zu pathologischen Veränderungen in den jeweiligen Kapiteln integriert sind.Zum Anfang eines jeden Kapitels steht ein kurzes Überblick in Form des „Lern-Coaches“ der in wenigen Sätzen vermittelt, was für Lerninhalte im folgenden Kapitel auf den Leser warten, so dass dieser schon nach lesen dieses Abschnitts weiß, ob das von ihm gesuchte Thema in diesem Kapitel behandelt wird.Am Ende eines thematischen Blocks, erfolgt ein „Check-up“, dass dem Leser noch einmal vor Augen führt was er aus diesem Teil mitgenommen haben sollte, bzw. was er sich gezielt noch einmal ansehen und ggf. auswendig lernen muss.Unterstützt wird dies durch ebenfalls farblich hervorgehobene „Lerntipps“ die beispielsweise Hinweise darauf geben, wie bestimmte histologische Strukturen zu erkennen und zu unterscheiden sind.Dieses Buch eignet sich um für Klausuren oder Testate zu lernen, ohne sich dabei in Details zu verlieren. Wenn jedoch Bedarf nach solchen Details besteht, muss man zu einem der größeren Histologie Bücher greifen und  kann anschließend dann zurück zur Gesamtübersicht im Kurzlehrbuch Histologie kommen und verliert damit den roten Faden, den dieses Buch bietet, nicht aus den Augen, was ein häufig genanntes Manko anderer ausführlicherer Bücher darstellt.Alles in allem ist also festzuhalten, dass dieses Buch didaktisch sehr viel zu bieten hat und für die meisten Studenten wohl eine wirkliche Erleichterung beim Erlernen der Histologie darstellt.

Preis/Leistung und Fazit

Für seine 25 € bietet dieses Buch die gewohnte Qualität der Thieme Kurzlehrbücher.In Sachen Design und Didaktik bietet es das, was sich die meisten Studierenden von einem Kurzlehrbuch erhoffen: Abbildungen und Schemazeichnungen die für einen Wiedererkennungseffekt beim Betrachten echter histologischer Präparate sorgen und Texte die das wichtigste Prüfungswissen in verständlichen Worten präsentieren.Es reicht in den meisten Fällen völlig für die Vorbereitung auf Klausuren und zur Wiederholung für das Physikum. Dennoch ist Studenten die gerne alles bis ins kleinste Detail lernen vom Kauf abzuraten, da dies eher mit den großen Histologiewerken zu erreichen ist.Dem Lernanspruch der weitaus größeren Mehrheit der Studierenden wird dieses Buch aber völlig genügen, so dass eine uneingeschränkte Kaufempfehlung ausgesprochen werden kann.