Kurzlehrbuch Pädiatrie

Kategorien: Pädiatrie.

Titel: Kurzlehrbuch Pädiatrie (1. Auflage)
Autor: Martin Bald et al.
Verlag: Thieme
Preis: 34,99 EUR
Seitenzahl: 616
ISBN: 9783131499417
Bewertung:

Inhalt

 

Das Kurzehrbuch Pädiatrie behandelt alle pädiatrischen Erkrankungen, die vor allem für den studentischen Alltag interessant sind. Konkret heißt das: prüfungsorientiertes Wissen. Dass das im Fach Pädiatrie gar nicht mal so wenig ist, zeigt schon der Umfang: Obwohl als Kurzlehrbuch bezeichnet, bringt es das Buch auf rund 600 Seiten – die wollen erst mal gelesen werden… Dafür ist dann allerdings auch wirklich alles dabei: In 19 Kapiteln wird so gut wie jedes aus dem Studium bekannte Fach noch einmal abgehandelt – nur eben mit Bezug auf die kleinen Patienten. Wohl auch aus diesem Grund hat dieses Kurzlehrbuch ganze zwölf Autoren (!), die jeweils einzelne Kapitel verfasst haben.

Diese  beschreiben dann in bekannter Manier die einzelnen Krankheiten jeweils mit Definition, Epidemiologie, Ätiologie, Symptomatik, Diagnostik, Therapie und Prognose. Auch innerhalb der einzelnen Kapitel werden dabei die verschiedenen Erkrankungen jeweils einer Gruppe übergeordnet – teils nach Symptomatik, teils nach Ätiologie. Auch die differenzialdiagnostischen Überlegungen bei einzelnen Symptomen werden behandelt.

 

Didaktik

 

Didaktisch ist das Buch altbewährte Kost: Kurz & knackig. Wichtiges wird in blau fett gedruckt, Tabellen, Merkkästen und schematische Abbildungen sollen Sachverhalte erklären oder hervorheben. Fotos oder Bilder von Symptomen oder Röntgen-Aufnahmen lockern das Buch auf und machen das Ganze etwas praxisnäher. Die Sprache ist präzise und auf den Punkt, variiert aber natürlich je nach Autor etwas. Dennoch können die Kapitel gut zusammenhängend gelesen werden.

 

Preis/Leistung und Fazit

 

Knapp 35€ sind natürlich eine ganze Menge Geld – vor allem, wenn es sich um ein Buch für nur ein Fach handelt. Dennoch ist der Preis akzeptabel, wenn man bedenkt, welchen Umfang und Gegenwert man dafür erhält. Rund 600 Seiten sind deutlich mehr, als bei anderen Kurzlehrbüchern des Thieme-Verlages und seiner Konkurrenten. Positiv fällt auch auf, dass Thieme anscheinend Abstand von der Zweifarbigkeit seiner Kurzlehrbücher genommen hat und Grafiken und Fotos farbig gedruckt werden.

 

Alles in allem ist dieses Buch für fast jeden Studenten geeignet. Wer schon zu Studienzeiten gerne mit Facharztwissen prahlen möchte, sollte natürlich zu einem anderen Werk greifen – aber an solche Personen ist die Kurzlehrbuchreihe ja sowieso nicht gerichtet. Und mal ganz ehrlich: 600 Seiten innerhalb eines Semesters sind dann auch wirklich mehr als genug.