Kurzlehrbuch Physik

Kategorien: Physik.

Titel: Kurzlehrbuch Physik (2. Auflage)
Autor: Hartmut Zabel
Verlag: Thieme
Link zur Verlagswebsite
Preis: 24,99 EUR
Seitenzahl: 252
ISBN: 9783132400306
Bewertung:

Inhalt

Das Buch vermittelt die Grundlagen und nötigen Formeln für die Inhalte des IMPP-Gegenstandskatalogs der Physikprüfung. Anschaulich gegliedert in die großen Themengebiete findet man in acht Lehrkapiteln auch die Themenabfolge der Physik-Vorlesung wieder. Ein Anhang mit grundlegenden mathematischen Formeln und einer Sammlung aller Größen samt Abkürzung, Formel und Einheit, themenspezifisch sortiert erleichtert die Suche erheblich. Ergänzend gibt es auch ein Stichwortverzeichnis und vergleichsweise ausführliche Lösungen zu den Übungsaufgaben.

Didaktik

Die Physik ist ja bekanntlich nicht das Lieblingsfach der meisten Mediziner. Dessen ist sich der Autor durchaus bewusst und gibt sich redliche Mühe, den Bezug zur medizinischen Anwendungen und Fällen kontinuierlich zu verdeutlichen. Am Anfang eines jeden Kapitels gibt es eine einfache Falldarstellung, die den nachfolgenden Lerninhalt direkt relevant machen soll. Leider fehlt nicht selten später im Kapitel der Rückbezug zu ebenjenem Fallbeispiel, was den intendierten Effekt sicherlich abschwächt. Trotzdem sind beispielsweise die vorhandenen Übungsaufgaben im Großteil der Fälle medizinisch oder alltagsnah. Das Lehrbuch ist reich an Abbildungen und pocht auf Fokussierung und Wiederholung: so gibt es beispielsweise einen Lerncoach, der am Anfang einer jeden Einheit Lernziele formuliert und diese in regelmäßigen Abständen in Form eines „Check-ups“ wieder prüft bzw. in Erinnerung ruft. Rechenaufgaben, Merkkästen und klinische Bezüge sind farblich bzw. durch spezielles Layout hervorgehoben, was der Übersichtlichkeit zuträglich ist. Allerdings sind die Lehrtexte dadurch recht kurz und komprimiert, was einerseits typisch für ein Kurzlehrbuch ist, andererseits an mancher Stelle das Verständnis des Inhaltes erschwert, insbesondere dann, wenn entsprechendes Vorwissen fehlt. Herleitungen für Formeln und Zusammenhänge fehlen fast gänzlich. Pluspunkt: das gesamte Material kann auch online auf allen Endgeräten abgerufen werden, man kann das Buch also auch bequem zuhause lassen und trotzdem mit Laptop oder Tablet auf den Inhalt zugreifen. Downside: es wird ein gewisses Grundverständnis und teils auch –wissen vorausgesetzt, damit die Inhalte vollends verständlich sind. Mathematische Formeln werden als selbsterklärend dargestellt, was sie in machen Fällen aber einfach nicht sind – unabhängig von Grad mathematischen Verständnisses. Man muss schon sehr wach und aufmerksam sein, damit dieses Buch beim Lernen unterstützt, ansonsten verliert man schnell den Faden zwischen all den Formeln.

Preis/Leistung und Fazit

Für rund 25 € ist die Leistung, die man bekommt akzeptabel. Je nach dem, was man sucht, wird man im Kurzlehrbuch auch fündig. Leute, die sich generell mit physikalischen Verhältnissen schwer tun, werden vermutlich nicht glücklich; diejenigen, die allerdings schon gewisse Vorkenntnisse mitbringen, oder jene, die vor allem die relevanten Formeln sortiert finden und lernen möchten, können sicherlich eine gute Hilfe in diesem Werk finden (nicht umsonst ist es auch ein Kurzlehrbuch). Im Verhältnis zu anderen Lehrbüchern der Physik schafft es dieses zusätzlich ganz gut, die klinische Relevanz zu verdeutlichen, was doch noch wieder etwas motiviert, weiterzumachen.