Läsionen peripherer Nerven und radikuläre Syndrome

Kategorien: Neurologie.

Titel: Läsionen peripherer Nerven und radikuläre Syndrome (9. Auflage)
Autor: Marco Mumenthaler, Manfred Stöhr, Hermann Müller-Vahl, Hermann Müller- Vahl
Verlag: Thieme
Preis: 149,95 EUR
Seitenzahl: 480
ISBN: 9783133802079
Bewertung:

Inhalt

Im Vorwort der 9., völlig neu bearbeiteten und erweiterten Auflage des Buches, erschienen in Jahr 2007, „Läsionen peripherer Nerven und radikuläre Syndrome, welches von Marco Mumenthaler, Manfred Stöhr und Hermann Müller-Vahl herausgegeben wird, steht folgendes geschrieben:

„Mehr als 40 Jahre sind vergangen, seit 1965 die erste Auflage dieses Buches erschienen ist“.Dieses Buch blickt also auf eine lange Tradition zurück und ist daher wahrscheinlich auch eines der meist gekauften Bücher zu der im Buchtitel festgehaltenen Thematik.Innerhalb der verschiedensten Auflagen „ist das zugrunde liegende Grundkonzept unverändert geblieben: „Dem praktizierenden Art bei der Diagnostik peripherer Nervenkrankheiten beizustehen.

Das Buch ist primär nicht für Studenten gedacht, es richtet sich an Assistenzärzte in der Weiterbildung zum Neurologen, niedergelassene Neurologen, Chirurgen, Neurochirurgen, Orthopäden und andere Facharztgruppen, die mit peripheren Nervenstörungen (z.B. Allgemeinmediziner u.a.) in Berührung kommen.

Im Vergleich zu der Vorauflage (8. Auflage) ist nicht alles „neu“ wie auf dem Umschlag angegeben. Das medizinhistorische Kapitel vom Prof. Dr. med. h. c. Heinz Goerke ist aus der 8. Auflage unverändert übernommen worden. Dies führt aber zu keinen Aktualitätsverlust.

Der Übersicht wurden die vorher 1600 Quellenverweise auf ca. 800 gekürzt, wobei etwa 50% der letzten 5 Jahre entstammen, was zu einer in einem Lehrbuch seltenen Aktualität führt (wobei das Buch auch schon fast vier Jahre alt ist zum Zeitpunkt der Rezension).

Das Buch gliedert sich in 10 Kapitel:1) Allgemeine Grundlagen2) Untersuchung bei Läsionen peripherer Nerven3) Grundsätzliches zu den pathogenetischen Mechanismen und zur Ätiologie peripherer Nervenläsionen4) Allgemeines zur Therapie peripherer Nervenläsionen5) Klinik der Läsionen der Spinalnervenwurzeln6) Klinik der Läsion peripherer Nerven7) Läsionen des peripheren vegetativen Nervensystems8) Invaliditätsgrade bei Läsionen peripherer Nerven und Nervenwurzeln9) Literatur10) Zusammenfassende Darstellung wichtiger AbbildungenSachregister

Neu ist das 10. Kapitel, in dem insbesondere für den klinischen Alltag, alle relevanten Abbildungen noch einmal abgebildet sind, so dass man in kürzester Zeit eine Abbildung auch wiederfindet, ohne im Buch stundenlang blättern zu müssen.Das Sachregister ist sehr umfangreich, auch hier findet man Stichworte sehr schnell wieder.

Didaktik

ie Didaktik des Buches ist beispielhaft. Es beginnt bei der Anatomie des Gebietes mit sinnvollen und übersichtlichen Schemazeichnungen und baut dann thematisch auf das Vorwissen auf.

Die Tabellen erscheinen manchmal auf den ersten Blick etwas unübersichtlich, jedoch dank der genutzten einheitlichen Abkürzungen mit Erklärungen unterhalb der Tabelle sehr treffend und praxisnutzbar.

Leider nutzt das Buch neben der Farbe schwarz nur diverse Schwarz- und Rottöne, insbesondere bei der Kolorierung von manchen Abbildung wären weitere Farben zumindest nach meiner Meinung hilfreich.

Schön sind auch die schwarz/weiß Fotos von klinischen Befunden, so dass man neben der Theorie auch noch bildlich neben Blickdiagnosen auch weitere diagnostische Feinheiten erlernen kann.

Neben der Beschreibung von Syndromen und klinischen Befunden, findet man auch viele Untersuchungshinweise, Abbildungen von Röntgen, CT- oder MRT Aufnahmen, so dass häufige Krankheitsbilder auch mit typischen Befunden untermauert werden.

Preis/Leistung und Fazit

Kein Buch für Studenten, aber wer sein PJ-Tertial in der Neurologie, Neurochirurgie oder Unfallchirurgie/Orthopädie macht und sich etwas für Nervenschädigungen interessiert, dem sei diese Buch ans Herz gelegt.Klar ist das Buch mit seinen 149,95 Euro kein Schnäppchen, aber gute Lehrbücher sind nun mal teuer.