Lehrbuch der klinischen Neuropsychologie

Kategorien: Psychiatrie/ Psychosomatik.

Titel: Lehrbuch der klinischen Neuropsychologie (2. Auflage)
Autor: W. Sturm M. Herrmann T.F. Münte
Verlag: Spektrum
Preis: 79,95 EUR
Seitenzahl: 1000
ISBN: 3827416124
Bewertung:

Inhalt

Das Buch findet in der postgradualen Weiterbildung zum Klinischen Neuropsychologen im Schwerpunkt Neuropsychologie vielfach Verwendung. Während des Studiums ist es sicherlich ein gutes Nachschlagewerk,z.B. wenn es darum geht zu verstehen, wie moderene Antidepressiva wirken oder wie man Phantomschmerz nach einer Gliedmaßeamputation behandelt. Das Buch vermittelt den kompletten Bereich der klinischen Neuropsychologie in einer sehr ausführliche Auflage. Ausführlich werden die Grundlagen, Methoden, Diagnostik, Therapie, Störungen spezifischer Funktionen und spezifische Krankheitsbilder der Neuropsychologie dargestellt. Desweiteren gibt es Kapitel über Psychotherapie und pharmakologische Interventionen in der Klinischen Neuropsychologie. Nach einer leicht verständlichen Einführung in die neurowissenschaftlichen Basics und gängigen Forschungsmethoden, geht es speziell um Themen wie u.a. Aufmerksamkeitsstörungen, degenerative ZNS-Erkrankungen sowie um die Effekte einer Psychotherapie. Somit wird das gesamte Fachgebiet der Neuropsychologie in diesem Buch wird umfassend dargestellt.

Didaktik

Das Buch hat eine durchdachte Struktur und ist klar gegliedert. Die vielen Diagramme, Grafiken und Tabellen machen die Inhalte etwas übersichtlicher. Trotzdem sind viele Themen sehr ausführlich dargestellt. Als kurze Nachschlagewerk ist somit dieses Buch nicht unbedingt geeignet. Trotzdem  erleichtern viele Grafiken das Verständnis erheblich und so dieser neue Titel auch für interessierte Laien sehr zu empfehlen.

Preis/Leistung und Fazit

79,95€ sind aus studentischer Sicht viel zu viel Geld. Im Studium findet man leider nur begrenzt Nutzung für dieses Buch. In der neuropsychologischen Aus- und Weiterbildung nach dem Studium ist sicherlich ein gutes Nachschlagewerk und durchaus empfehlenswert. Für Studenten aber eindeutig zu teuer.