Lehrbuch Histologie

Kategorien: Anatomie.

Titel: Lehrbuch Histologie (3. Auflage)
Autor: Ulrisch Welsch, Thomas Deller
Verlag: Elsevier
Preis: 49,95 EUR
Seitenzahl: 596
ISBN: 9783437444319
Bewertung:

Inhalt

Inhalt:Der Welsch ist das wohl vollständigste Kompendium für die mikroskopische Anatomie. Er vereint auf seinen fast 600 Seiten Atlas, Lehrbuch, und Nachschlagewerk der Histologie.Die Kapitel gliedern sich in:

  • Begriffe und Methodik
  • Zelle
  • Gewebe
  • Blutzellen
  • Organe des Kreislaufs und Lymphgefäße
  • Immunsystem
  • Bewegungsapparat
  • Atmungsorgane
  • Seröse Häute
  • Verdauungsorgane
  • Endokrine Organe
  • Harnorgane
  • Geschlechtsorgane
  • Befruchtung, Implantation, Plazenta
  • Weibliche Brust und Brustdrüse
  • Haut
  • Sinnesorgane
  • Nervensystem
  • Differenzialdiagnose histologischer Präparate

Besonders das sehr ausführliche Kapitel über die Zelle mit 52 Seiten in dem recht großen Buch ist positiv hervorzuheben. Das Kapitel schafft ausreichende Grundlagen über Zellbiologie für Mediziner, und vermittelt zumindest alles notwendige Prüfungswissen. Natürlich ersetzt es kein Biologie-Lehrbuch, aber kann locker mit den entsprechenden Kapiteln aller gängigen Kurzlehrbücher konkurrieren. Ein toller Bonus ist das Kapitel über die Differentialdiagnose von histologischen Schnitten. Hier ist in geordneter Reihenfolge komprimiert aufgeführt, was man sonst vielleicht unbewusst macht, um histologische Schnitte zu analysieren.Die Kapitelordnung ist sinnvoll und entspricht bzw. ist zumindest ähnlich dem Kursaufbau der mikroskopischen Anatomie.

Didaktik

Die genutzte Didaktik im Lehrbuch ist die der neuesten Lehrbücher. Kurzinfos über klinische Relevanz und Bezüge sind rot umrahmt, und können so bei Desinteresse leicht überlesen werden. Als Merkhilfe werden die wichtigsten Aussagen der jeweiligen Kapitel bzw. Abschnitte mit einem blauen „Merke“ Kasten wiederholt. Die Kapitelüberschriften sind in gelb und fett hervorgehoben, und die jeweiligen Unterkapitel haben eine fettgedruckte Überschrift. So ist eine Orientierung in den jeweiligen Kapiteln leicht. Das Buch ist sehr übersichtlich gestaltet und die vielen bunten Bilder, die jeweils zum Text bezogene Zellen / Schnitte / Färbungen etc. darstellen, sind eine gute Ergänzung zum Lehrtext. Durch die immer wieder vorkommenden Bilder kann man sich, sofern man mit dem Lehrbuch die ganze Histologie lernt, jeden Atlas sparen. Man sieht „auf dem Weg durch das Buch“ alle Organe und Strukturen in allen möglichen Färbungen. So lernt man passiv die intuitive Differentialdiagnose, die dann ja durch die Übersicht zu Ende des Buches ergänzt wird. Immer wieder finden sich in dem Buch Hinweise auf den Onlinezugang, weil viele der Bilder „ausgelagert“ wurden. Dies betrifft insbesondere Transmissions- und Rasterelektronenmikroskopische Aufnahmen. Für die Gestaltung des  Buches als Lehrbuch ist dies gut, weil es eine Überladung des Buches verhindert. Auf der anderen Seite werden solche Bilder jedoch im Ersten Abschnitt der ärztl. Prüfung erfragt, und so muss man sich die Zeit nehmen die (zugegebener Maßen gut gestaltete) Onlineplattform zu nutzen.

 

Ein Bonus: man kann alle Bilder herunterladen, was das Betrachten der Bilder stark vereinfacht. Trotzdem stellt der Transfer von Bildern aus dem Buch ins Internet natürlich ein Hindernis dar.

 

Besonders die farbigen systematischen Darstellungen über Zellmembranen und Transmembranöse Transportvorgänge oder Aufbau von Kinozilien u.v.m. sind sehr gut gestaltet. Sie sind intuitiv zugänglich und heben das Lehrbuch „Welsch“ besonders von allen anderen (Kurz-)Lehrbüchern der Histologie hervor.

Preis/Leistung und Fazit

Die 50 Euro für das Buch sind angemessen, und in Anbetracht des festen Buchrückens, der vielen Bilder, der bunten Seitengestaltungen sicherlich eine der wenigen Ausnahmen auf dem Büchermarkt der medizinischen Fachliteratur, die preislich zu 100% angemessen ist. Nicht sinnvoll ist u.U. die Investition für einen „Minimallerner“, der nach dem Staatsexamen (bzw. den Staatsexamen) nie wieder eine Zelle oder einen Zellschnitt sehen möchten. Da das Buch jedoch auch zum Nachschlagen großen (und wahrscheinlich fast zeitlosen) Wert hat, ist eine Kaufempfehlung sicherlich auszusprechen.