Massenspektrometrie: Eine Einführung

Kategorien: Chemie.

Titel: Massenspektrometrie: Eine Einführung (6. Auflage)
Autor: Herbert Budzikiewicz (Autor), Mathias Schäfer (Autor)
Verlag: Wiley-VCH Verlag
Preis: 39,90 EUR
Seitenzahl: 238
ISBN: 978-3527329113
Bewertung:

Inhalt

Das Buch Massenspektrometrie von Herbert Budzikiewicz und Mathias Schäfer bietet eine Einleitung in diese molekularanalytische Metholde. Die sechste vollständig überarbeitete Auflage soll in einem Umfang von insgesamt 238 Seiten Neulingen auf diesem Gebiet den Einstieg erleichtern.

Das Buch richtet sich dabei an Studenten und Mitarbeiter aller Berufsklassen, also Chemiker, aber auch Mediziner und Umweltwissenschaftler. Die Autoren … sind beide von Hause aus Chemiker.

Die Einleitung des Buches fängt dementsprechend bei null an. Alle wichtigen Grundbegriffe werden in einem Satz erklärt. Zwar versteht man dadurch nicht unbedingt, was „vertikale Ionenenergie“ bedeutet, aber durch diesen kleinen Terminologieabschnitt kann man sich immerhin etwas darunter vorstellen.

Der zweite Teil des Buches beschäftigt sich mit den „Apparativen Grundlagen.“

Das System und die Funktionsweise des Massenspektrometers werden von Grund auf beschrieben und zusätzlich besondere Techniken erläutert.

Die Texte umfassen immer ungefähr eine Seite, sodass man recht schnell alles wichtige erfassen kann, um sich zu orientieren. Gleichzeitig werden eher wenig Detailinformationen geliefert.

Gegliedert ist dieses Kapitel in die einzelnen Bestandteile, aus denen ein Massenspektrometer aufgebaut ist. Vom Einlasssystem, zur Ionenquelle, zum Analysator, zur Registrierung.

Im zweiten Teil geht es um unterschiedliche Ionenarten, die man mit einem Massenspektrometer untersuchen kann und wie sie sich im Massenspektrum abbilden.

Nachdem der erste Abschnitt des Buches sich mit den technischen Voraussetzungen zur Massenspektrometrie beschäftigt, behandelt der zweite Abschnitt die Auswertung.

Das Ende bilden ein Abschnitt mit praktischen Beispielen aus dem Naturstoffbereich und ein Anhang mit Empfehlungen zu weiterführender Literatur.

Didaktik

An der Didaktik des Buches ist positiv hervorzuheben, dass es vom Gewicht her relativ leicht ist und das Format klein genug, um gut in jede Tasche zu passen.

Die Frage ist, ob es sinnvoll ist, sich ein Thema wie Massenspktrometrie auf einer Reise zu Gemüte führen zu wollen.

Die Texte sind jeweils kurz und in einfachen, knappen Sätzen verfasst, allerdings fehlt es etwas an Abbildungen. Fachwörter werden verwendet, sind aber, nachdem man die Chemie der Vorklinik hinter sich gebracht hat schon nachvollziehbar.

Dort, wo Abbildungen sind, handelt es sich um kleine, technische Skizzen. Diese beschränken sich wie die Texte auf das Wesentliche, wodurch man einen guten Überblick bekommt.

Negativ wäre wohl hervorzuheben, dass das Buch keine Farben enthält. Man kann sich aber fragen, ob das in einer physikalischen Abhandlung über Massenspektrometrie überhaupt einen Nutzen bringen würde.

Preis/Leistung und Fazit

Mit einem Preis von knapp 40 Euro ist das Buch zwar nicht billig, lohnt sich aber für alle, die sich als Neulinge in das Thema Massenspektrometrie einlesen wollen. Allerdings muss man schon ein bisschen chemisches und physikalisches Vorwissen mitbringen oder sich als unbedarfter Mediziner eventuell ein Chemiebuch danebenlegen.

Empfehlen würde ich das Buch z.B. medizinischen Doktoranden, die im Rahmen ihrer Doktorarbeit die Methode der Massenspektrometrie anwenden wollen.

Nicht zu empfehlen ist das Büchlein Menschen, die tiefer in das Thema eindringen möchten oder sich bereits mit Massenspektrometrie auskennen und denen eher Spezialwissen einen Nutzen bringen würde.