Medizinische Chemie

Kategorien: Klinische Chemie.

Titel: Medizinische Chemie (2.. Auflage)
Autor: Steinhilber et. al.
Verlag: Deutscher Apotheker Verlag
Preis: 79 EUR
Seitenzahl: 720
ISBN: 978-3769250022
Bewertung:

Inhalt

Das Buch „Medizinische Chemie“ beinhaltet die wichtigsten Arzneimittel und listete diese nach Organsystemen sowie Krankheitsbildern geordnet auf. Hierbei werden meist allgemeine Grundlagen vorangestellt, jedoch nur kurz besprochen. Besonders hervorgehoben sind die molekularen Strukturen sowie Ligand-Rezeptor-Interaktionen. Dementsprechend wird besonders dem Thema Signal- und Neurotransmission jeweils ein eigenes Kapitel gewidmet. Auch das neue Gebiet der Pharmakogenetik wird kurz besprochen. Die Arzneistoffentwicklung wird ebenfalls in Kürze behandelt. Einführende Kapitel zu Pharmakodynamik und Pharmakokinetik fehlen jedoch. Die Hinweise dazu sind jedoch den Texten zu den Arzneigruppen beigefügt. Es finden sich ein Glossar sowie wichtige Serumkonzentrationen von Arzneimitteln sowie deren Interaktionen mit Cytochrom-P450-Enzymen im Anhang.

Didaktik

Die Aufmachung des Buches gefällt mir außerordentlich gut. Es finden sich übersichtlich gegliederte, farbige Texte. Diese sind zudem mit zahlreichen Abbildungen und Tabellen versehen. Die Schemata sind gut zu verstehen und hilfreich. Zahlreiche Grafiken beziehen sich auf Proteinstrukturen. Fast alle Moleküle sind in ihren Strukturformeln dargestellt, hierbei wird besonderer Wert auf die Ähnlichkeiten von Stoffen zueinander gelegt. Dies ist oftmals eindrücklich und gibt gerade in Kombination mit den Tabellen einen guten Überblick. Auch die Biochemie, also der Metabolismus verschiedener Substanzen ist mit Strukturen und Schemata gut dargestellt.Die Texte sind gut verständlich geschrieben. Die farbigen Markierungen als Hinweis auf jeweilige Abbildungen und zur Hervorhebung wichtiger Arzneimittelnamen sind sinnvoll und hilfreich.

Preis/Leistung und Fazit

Das Buch „Medizinische Chemie“ ist ein didaktisch und inhaltlich gelungenes Lehr- und Nachschlagewerk für die Pharmakologie. Die Abbildungen, Grafiken und Schemata sind gut gelungen und die vielen Tabellen hilfreich. Auch die Texte sind gut verständlich und übersichtlich geschrieben. Dennoch geht das Buch in einigen Punkten an der Zielgruppe der Medizinstudenten vorbei. Auf Grundlagen der Pharmakologie wird zu wenig eingegangen, dafür sind die genauen Proteinstrukturen sowie chemische Formeln in aller Ausführlichkeit dargestellt. Dies ist interessant, eindrücklich und durchaus gelungen, entspricht allerdings nicht dem primären Prüfungsstoff der Mediziner. Kontraproduktiv ist dieses Werk jedoch in keiner Weise und für den chemisch interessierten Medizinstudenten auch sehr zu empfehlen. Ansonsten aber konkurriert es mit anderen Werken, die mehr auf das Studium der Humanmedizin ausgelegt sind und ist für einen solchen Wettbewerb mit 79 Euro doch ganz schön teuer.