Medizinische Terminologie

Kategorien: Medizinische Terminologie.

Titel: Medizinische Terminologie (2. Auflage)
Autor: Wolfgang Caspar
Verlag: Thieme
Preis: 29,95 EUR
Seitenzahl: 239
ISBN: 3131216522
Bewertung:

Inhalt

Das Thieme Lehrbuch Medizinische Terminologie soll Grundkenntnisse der medizinischen Fachsprache wie Schreibung, Betonung, Vokabeln, Grammatik etc. vermitteln. Ziel des Autors ist es mit diesem Buch, sowohl für Human- als auch Zahnmedizinstudenten, für Ärzte, oder auch Fachpersonal, ein Nachschlagewerk bereit zu stellen, das vor allem dem Selbststudium dient.

 

Das Buch selbst gliedert sich in einen einführenden und erklärenden Teil, in dem die Grundlagen der lateinischen Grammatik erläutert werden. Am Ende jeder Einheit des Grammatik- und Schnellkurses sind einfache Übungsaufgaben angegeben, deren Lösungen sich am Ende des Buches nachschlagen lassen.

 

Drauf hin folgt ein mit „Anatomie und Klinik“ bezeichnetes Kapitel, welches sowohl Vokabeln, als auch Übungen enthält, welche nach den verschiedenen Organsystemen unterteilt sind.

Die vielen Vokabeltabellen ergeben ein weitläufiges Vokabelverzeichnis, welches neben den anatomischen Termini die deutschen und englischen Bedeutungen auflistet und gegebenenfalls zusätzlich die in der Klinik verwendeten Begriffe angibt.

 

Didaktik

Das etwa 240 Seiten umfassende Buch gliedert sich in 7 Kapitel, die sich jeweils in weitere Punkte unterteilen lassen. Der Grundlagen- und Schnellkurs soll zu Anfang des Buches eine Basis schaffen und diese durch Übungsaufgaben sichern.

 

 

 

Ein nicht farblich unterlegtes Daumenregister hilft beim finden des jeweiligen Themenkomplexes, wobei diese nicht sinnvoll sortiert zu sein scheinen.

 

Der Schnellkurs zu Beginn des Buches schafft es zwar, dass der Leser einen groben Überblick bekommt, jedoch nicht, dass man sich ohne Vorkenntnisse der Lateinischen Sprache sicher fühlen kann.

 

 

 

Generell ist das Buch nicht sehr übersichtlich gestaltet. Die fast auf jeder Seite vorkommenden blau unterlegten Grammatiktabellen machen den Anschein, dass alles das Selbe wäre und stört bei der Orientierung im Buch. Die 5 Deklinationen werden tabellarisch in jeweils in Maskulinum, Femininum und Neutrum aufgelistet, stehen jedoch nur auf der ersten Seite des Buches so neben einander, dass die wichtigen Unterschiede deutlich werden können.

 

Ausnahmeregeln werden wenig erklärenden abgehandelt.

 

 

 

Teils wahllos folgen Vokabeltabellen auf Grammatikerklärungen und Übungen und machen dadurch das Schaffen eines erstmaligen Überblicks fast unmöglich. Komparative und Diminutive sind nicht vergleichend in einem Lernabschnitt besprochen, sondern unter der Rubrik Präfixe und weiteren Formadjektiven abgehandelt, was didaktisch keinen Sinn durchscheinen lässt.

 

 

 

Die im Buch angegebenen Übungsaufgaben sind sowohl teils hilfreich und sinnvoll, als auch vollkommen überflüssig. Bei diesen lässt sich zwar erkennen, worauf die Übung abzielt, dies hat jedoch für den Lern- und Leistungsfortschritt des Studierenden keine Relevanz.

 

Preis/Leistung und Fazit

Wer Vokabeln lernen möchte ist mit diesem Buch von W. Caspar nicht schlecht beraten. Diese sind zwar nicht sehr übersichtlich, dafür aber reichhaltig aufgelistet.

 

Wer hier – vor allem als Nicht-Lateiner – ein Buch erwartet, dass ihm den Zugang zur lateinischen Sprache erleichtert, ist leider falsch beraten und sollte die rund 30€ lieber in etwas anderes investieren.

 

Auch für Tutoren oder Dozenten, die das Fach Medizinische Terminologie unterrichten, ist dieses Buch nur in Maßen brauchbar. In diesem Falle eher für die ein oder andere gute Übungsaufgabe, als für die didaktischen Inputs.