Last Minute Pathologie

Kategorien: Pathologie.

Titel: Last Minute Pathologie (1.. Auflage)
Autor: Florian Fritzsche, Peter K. Bode
Verlag: Elsevier
Preis: 22,95 EUR
Seitenzahl: 323
ISBN: 978-3-437-43009-1
Bewertung:

Inhalt

Das Buch trägt den Untertitel „Fit fürs Examen in 5 Tagen“ und stellt sich damit selbst den Anspruch, einem in kürzester Zeit die wirklich relevanten Themen der Pathologie gebündelt vorzustellen. Inhaltlich beginnen die Autoren mit einer Vorstellung der allgemeinen Pathologie. Es geht auf den ersten Seiten um die Aufgaben, Methoden und Begriffe, die in der Pathologie angewendet werden. Danach werden weitere Grundlagen der Zellbiologie und Histologie vermittelt und es wird auf die allgemeine Gewebereaktion, Endzündungen und Tumorerkrankungen eingegangen. Schließlich folgen mehrere Kapitel zu den jeweiligen Organsystemen mit ihrer speziellen Pathologie.Zu den einzelnen Organen stellen die Autoren jeweils zunächst eine sehr knappe Zusammenfassung der wichtigsten Fakten des gesunden Gewebes voraus, um dann die organtypischen Erkrankungen aufzulisten.

Didaktik

Das Buch ist kein Lehrbuch im klassischen Sinne. Bitte erwartet beim Kauf nicht, dass ihr die Pathologie von vorne bis hinten erklärt bekommt. Erklärt wird hier das wenigste. Es ist im Grunde eine Auflistung aller relevanten Fakten – schön kompakt und geordnet und farblich nach der Häufigkeit, mit der im Examen danach gefragt wird, gekennzeichnet. Man kann sich das ganze so vorstellen, wie die Mitschrift, die man selber während der Vorlesung oder beim Lesen eines ausführlichen Buches anfertigt, mit dem Unterschied natürlich, dass das Buch von Fritzsche und Bode dann deutlich vollständiger und besser sortiert ist.

Meistens sieht ein Kapitel so aus, dass es in mehrere Unterabschnitte untergliedert ist, wie zum Beispiel „Grundlagen, Fehlbildungen, Entzündliche Erkrankungen, …usw., und zu diesen Unterabschnitten gibt es dann wiederum mehrere Oberbegriffe (wie z.B. „Toxische Leberschäden, Alkohol, Fettleber, Leberzirrhose, …), die dann mit Stichpunkten genauere Informationen geben. Das Buch gibt außerdem auch einen zeitlichen Rahmen für das Lernen. Es ist in fünf Tage gegliedert, die auf jeder Seite oben rechts als Nummer in einer Uhr zu sehen ist. Die Uhr zeigt dann noch in zwei Stunden Intervallen an, wie lange man für diesen Tag, bzw. den bisher gelernten Stoff, schon gelernt haben sollte, oder wie lange man noch zu lernen hat. Zusätzlich stellt das Buch den Leser am Ende jedes Kapitels noch auf die Probe. In einem Check-up Kasten werden wichtige Inhalte aus dem gelesenen Kapitel abgefragt.

Grundsätzlich muss man sagen, dass dieses Buch wohl nicht als alleiniges Lehrbuch oder für die erste Auseinandersetzung mit dem Lernstoff geeignet ist. Wie aber auch schon auf dem Buchrücken beschrieben eignet es sich gut zur Wiederholung oder zum „Wieder-ins-Gedächtnis-rufen“ der bereits gelernten Inhalte.

Preis/Leistung und Fazit

Mit einem Preis von €22,95 finde ich das Buch noch verhältnismäßig günstig. Dafür erhält man dann eine sehr schön strukturierte und umfassende Sammlung aller wichtigen Fakten kurz und kompakt zum wiederholen oder vielleicht sogar nachschlagen vorgelegt. Ob man damit jetzt gut zurecht kommt, ist allerdings bestimmt vom Lerntyp abhängig. Mir persönlich wären ein paar ausformulierte Sätze und Erklärungen lieber gewesen, aber diesen Anspruch haben die Autoren scheinbar von vorneherein nicht gehabt. Wer eine Sammlung sucht, die einem alles schon vorgekaut darbietet und die man im Notfall auch wenige Tage vor der Klausur stumpf auswendig lernen kann, der wird mit diesem Buch sehr glücklich werden. Wer allerdings auch Verständnisprobleme im Fach Pathologie hat, dem würde ich eher ein ausführliches Lehrbuch empfehlen. Dieses Buch ist wirklich nur zum Wiederholen geeignet.