Last Minute Pharmakologie

Kategorien: Pharmakologie.

Titel: Last Minute Pharmakologie (1.. Auflage)
Autor: Claudia Dellas
Verlag: Elsevier
Preis: 19,95 EUR
Seitenzahl: 216
ISBN: 978-3437430114
Bewertung:

Inhalt

„Fit fürs Examen in 4 Tagen!“, insgesamt 200 Seiten, davon etwa 45 Seiten Lernstoff für jeden Tag. So kann man kurz veranschaulichen, was in diesem Buch steckt. Der erfahrene Medizinstudent wird sich nun denken können, dass darin unmöglich die gesamte Pharmakologie Platz finden kann. Selbst das vom Elsevier-Verlag promotete „Plus im Web“ wird aus diesem Buch keine Pharma-Bibel machen. Aber so ist es ja auch nie konzipiert worden. Stattdessen steht alles drin, was Studentin und Student wissen müssen – für das große, böse Hammerexamen. Selbiges wirkt mit der „last minute“-Reihe seltsam zahm, ähnlich, wie es der „medi-learn Skriptenreihe“ mit dem Physikum gelingt (wobei Elsevier mit dieser Reihe auch jenen Heften den Kampf ansagt).Als besonders gelungen, kann man die Reduktion auf das Wesentliche bezeichnen. Wer nicht außer Acht lässt, dass sich der Inhalt des Buches an den IMPP-Prüfungsfragen ab 2005 orientiert, kann mit diesem Buch auch den entspannten Einstieg in die anfangs doch eher erschlagende Pharmakologie wagen. Thematisch findet man alles wieder, aus allgemeiner und spezieller Pharmakologie, von Kinetik & Dynamik bis hin zu den Medikamenten bei Intoxikationen. Abstriche muss man in der Detailtiefe hinnehmen. Hier hängt es von den bisherigen Launen des IMPP ab, inwieweit Nebenwirkungen und Kontraindikationen behandelt werden. Zudem wird man stets nur die wichtigsten Wirkstoffe wiederfinden, wer da mehr will muss zum dicken Lehrbuch oder dem Karow greifen.Ein inhaltlich wertvolles Add-On ist sicherlich das oben bereits erwähnte „Plus im Web“. Hier finden sich über den Code im Buch IMPP-Prüfungsfragen und Mündliche Prüfungsfragen mit Antworten, wie sie zur umfassenden Prüfungsvorbereitung existenziell sind.

Didaktik

Didaktisch spielt das „last minute“ seine großen Stärken aus. Hier wurde viel durchdacht.

 

Zuallererst steht dort das Versprechen „Fit fürs Examen in 4 Tagen!“, welches einzuhalten sicherlich eine große Herausforderung darstellt und nicht bei jedem Lerntyp greifen wird. Ich selbst habe es zugegebenermaßen nicht ausprobiert bzw. habe das Glück, dass ich es noch nicht austesten musste.

 

Dennoch wirkt das entsprechende Konzept vielversprechend. So werden die Kapitel unmittelbar auf 4 Tage aufgeteilt und mittels einer „Uhr“ verfolgt man am oberen rechten Rand jeder Doppelseite, in welchem Sechstel eines Tages man sich stoffmäßig gerade befindet.

 

Hinzu kommt eine farbliche Gruppierung jedes einzelnen Kapitels in sehr häufig, mittelmäßig häufig und selten geprüfte Themen. Diese farbliche Kennzeichnung zieht sich dann praktischerweise durch das ganze Kapitel und wird auch bei den zusätzlich hervorgehobenen Merkkästen mit wichtigen Fakten & Merkregeln; Klinischen Informationen und den „Check-Ups“ mit Fragen am Ende jedes Kapitels beibehalten.

 

Dies sind nochmals hervorragende didaktische Mittel zur Wiederholung. Erst kann man relativ allgemein durch die „Check-Ups“ das Kapitel rekapitulieren um anschließend sein Wissen bei den IMPP-Fragen im Web aktiv einzusetzen.

 

Schließlich findet man auch in diesem Buch großartige Tabellen, mit denen sich größere zusammenhängende Stoffmengen einfach verinnerlichen lassen und gelegentlich sogar (auf dem engen Raum des Buches) Abbildungen, die Rezeptorinteraktionen oder Reaktionen einfach veranschaulichen.

 

Dabei kann man sich äußerst schnell mit den Hilfsmitteln des Buches vertraut machen, da selbige beim Aufschlagen des Buches unmittelbar ebenso kurz und präzise, wie der Lernstoff erläutert werden.

Preis/Leistung und Fazit

Wer ein umfangreiches Pharma-Lehrbuch sucht, dem sei vom „last minute – Pharmakologie“ abgeraten. Sollte jedoch der Zugang zum Fach schwerfallen, eine Klausurwiederholung oder gar das Hammerexamen bevorstehen, so stellt dieses Buch eine lohnenswerte Anschaffung dar. Es bietet Übersichtlichkeit, die Möglichkeit einer schnellen und guten Strukturierung des Lernprozesses und ein (zeit-)effektives Wiederholungskonzept. Beim Preis von 19,95 € hält man dann auch noch ein günstiges Buch in den Händen. Nur sollte man für die Examensvorbereitung doch über die Anschaffung des „Exaplans“ nachdenken, da noch nicht alle klinischen Fächer mit Bänden der „last minute“-Reihe abgedeckt sind und die gemeinsame Anschaffung derselbigen sicherlich die meisten studentischen Budgets übersteigt.