Molecular Diagnostics of Infectious Diseases

Kategorien: Labor und wissenschaftliche Ausbildung.

Titel: Molecular Diagnostics of Infectious Diseases (3. Auflage)
Autor: Harald H. Kessler
Verlag: deGruyter
Preis: 75,95 EUR
Seitenzahl: 253
ISBN: 9783110327885
Bewertung:

Inhalt

Der Inhalt und die Form dieses Buches eignen sich nur begrenzt für den studentischen Gebrauch.

Es ist in erster Linie für klinische Biochemiker, Pathologen oder Laborpersonal geschrieben. Ich werde dieses Buch aus studentischer Sicht bewerten. Als kleine Randbemerkung: Der Titel verrät schon, dass dieses Buch in englischer Sprache verfasst ist – typisch für Fachliteratur.

Dieses Buch ist in zwei Teile aufgeteilt: Im ersten Teil werden generelle Informationen zum molekularbiologischen Nachweis verschiedener Erkrankungen beschrieben und die unterschiedlichen technischen Nachweismethoden vorgestellt. Es werden hier auch die Stabilität von Probenmaterial und Qualitätsmanagement behandelt. Im zweiten Teil werden dann unterschiedliche Krankheiten und die zugehörigen Nachweismethoden beschrieben.

Didaktik

Der Inhalt und die Form dieses Buches eignen sich nur begrenzt für den studentischen Gebrauch.

Dieses Buch ist sehr übersichtlich gegliedert und logisch aufgebaut. Am Ende jedes Kapitels wird in einer take-home-message das wichtigste dieses Kapitels zusammengefasst. Außerdem werden hier auch noch eine Reihe wichtiger wissenschaftlicher Artikel zu diesem Thema aufgelistet. Es finden sich häufiger Tabellen, jedoch wenige Abbildungen. Ein für ein Lehrbuch notwendiges didaktisches Konzept fehlt hier, ist es ja eher für den klinischen und/oder Laboralltag gedacht.

 

Preis/Leistung und Fazit

Da dieses Buch ein spezielles Fachbuch ist und aus wissenschaftlicher Sicht auch sehr gut geschrieben ist, wäre es sehr zu empfehlen, wenn man sich näher mit diesem Thema auseinandersetzen will oder muss. Im Studium nehme ich aber an, dass man weniger mit der Stabilität von Probenmaterial und Qualitätskontrollen zu tun hat und außerdem auch nicht entscheiden muss, bei welchen Symptomen man welche Patientenproben sammeln muss. Deshalb ist mein Fazit, dass man die knapp 80€ als Student lieber in andere Bücher stecken sollte. Mit 80€ ist es ja schon im höheren Preisbereich der Medizinbücher zu verorten. Für Studenten, die in der Pathologie, Mikrobiologie oder klinischen Chemie promovieren wollen oder dort ihre Zukunft sehen und sich speziell mit Infektionskrankheiten und deren Nachweis auseinandersetzten müssen, könnte ich dieses Buch zum Lesen und Nachschlagen empfehlen. Es ist wirklich sehr übersichtlich und bietet einem auch schon einige Hinweise auf wissenschaftliche Artikel. Vielleicht haben diese Institutionen dieses Buch aber vielleicht schon im Bücherregal. Wer für seine spätere klinische Tätigkeit, jetzt schon einmal vorsorgen möchte, dem würde ich raten, lieber noch etwas abzuwarten, da sich in diesem Bereich in den nächsten Jahren sicherlich noch einiges ändern wird und dieses Buch dann sicherlich auch in einer neueren Auflage erscheint.