Oncology at a Glance

Kategorien: Innere Medizin.

Titel: Oncology at a Glance (1. Auflage)
Autor: Grahan G. Dark
Verlag: Wiley-Blackwell
Preis: 28,89 EUR
Seitenzahl: 132
ISBN: 9781118369692
Bewertung:

Inhalt

Das mit knapp 130 Seiten relativ kompakt gehaltene Buch scheint das englischsprachige Äquivalent zur bekannten BASICS-Reihe darzustellen. Nach gut 25 Seiten allgemeiner Einführung über Klassifikation, Grundlagen, Risikofaktoren und Entstehungswege von Krebs im Allgemeinen folgen etwa 40 Seiten über klinische Aspekte (allgemeine Symptomatik, Labordiagnostik, Therapie, klinische Studien und Kommunikation mit Herzpatienten). Die zweite Hälfte des Lehrbuchs wird eingenommen von spezifischen Krebsentitäten, die auf einer Doppelseite näher beschrieben werden.

Didaktik

Die einzelnen Krebsentitäten sind jeweils auf einer Doppelseite beschrieben. Auf der linken Seite findet man dabei eine grafische Aufarbeitung (in der Regel ein Schema mit Symptom oder Klassifikation), auf der rechten Hälfte einer Doppelseite dann in Formationen in Textform. D.h. Epidemiologie, Ätiologie, Pathophysiologie, klinische Symptome, Diagnose, Behandlung und Prognose. Auch die ersten einleitenden Kapitel orientieren sich an dieser Symptomatik.

Die Texte sind abgesehen von der sprachlichen Barriere und den teilweise abweichenden Behandlungsrichtlinien und Namen von Arzneimitteln gut verständlich geschrieben. Durch die relativ hohe Zahl an farbigen Abbildungen (mindestens ein Drittel jeder Doppelseite) findet man schnell einen Überblick und einen guten Einstieg in jedes Thema. Auch der immer gleiche Aufbau der Kapitel zusammen einer sinnvollen und übersichtlichen Untergliederung jedes Kapitels trägt dazu bei, dass man schnell die relevanten und wichtigsten Informationen zu jeder Entität bzw. jedem allgemeinen Thema wieder findet.

Auf der anderen Seite ist eine Doppelseite pro Thema immer relativ wenig, so dass man gerade bei gezielteren Fragestellungen relativ schnell an die Grenzen des Lehrbuchs gerät. Auch die Auswahl der Krebsentitäten beschränkt sich auf die wichtigsten, so dass seltenere oder speziellere Unterform nicht gefunden werden können (zum Beispiel gibt es nur eine Doppelseite zu allen kindlichen Tumoren).

Preis/Leistung und Fazit

Das Buch ist mit 28,89 € knappe zehn Euro teurer als das Konkurrenzprodukt der BASICS-Reihe von Elsevier. Im Vergleich findet man in Letzterer etwas mehr konkrete Informationen zu spezifischen Krebsentitäten, dafür weniger über allgemeine Möglichkeiten der Therapie, Diagnostik und Theorien zur Krebsentstehung.

Insgesamt ist es wohl eher eine Geschmackssache, welches der beiden Wichmann präferiert. Einen guten Überblick und Einstieg in das Thema geben vermutlich beide. Wer sich näher mit einem bestimmten Thema beschäftigen möchte/muss kommt aber um den Kauf eines etwas ausführlicheren Werkes sowieso nicht herum, so dass man „Oncology at a Glance“ nur für Leute empfehlen kann, die mit der englischen Sprache keine Probleme haben und lediglich einen groben Überblick über die Onkologie im Ganzen gewinnen möchten. Dafür eignet sich dieses Buch aber dann umso mehr.