Orthopädie Unfallchirurgie

Kategorien: Orthopädie und Unfallchirurgie.

Titel: Orthopädie Unfallchirurgie (9. Auflage)
Autor: Joachim Grifka, Jürgen Krämer
Verlag: Springer
Preis: 34,99 EUR
Seitenzahl: 423
ISBN: 978-3-642-28874-6
Bewertung:

Inhalt

Dieses Taschenbuch behandelt umfangreich orthopädische und unfallchirurgische Krankheitbilder. Dabei wird neben den einzelnen Erkrankungen, die man gewissen Körperabschnitten zuordnen kann, einleitend auch auf Anatomie, Biomechanik, Pathophysiologie, Anamnese und klinische Untersuchung sowie generelle Behandlungsmethoden eingegangen. Mitten im Buch befindet sich farblich vom Rest abgrenzbar ein Fallquiz, in dem 20 Fälle behandelt werden, die einen auf die mündliche Prüfung vorbereiten sollen. Neben dem Fließtext befinden sich über 600 Abbildungen und Schemazeichnungen. Auch Tabellen die einem bessere Überblick und Unterschiede ähnlicher Erkrankungen verdeutlichen fehlen nicht. Am Ende befindet sich noch ein sogenanntes „Raritätenlexikon“ für exotische Prüfungsfragen. Auf Themen wie Verbrennungen, Polytrauma und Schockraum wird nicht eingegangen, wobei auch hier Unfallchirurgen am Werk sind.

Didaktik

Das Buch ist sehr gut und einheitlich gegliedert und das gute Farbkonzept trägt dazu bei und folgt einem logischen Aufbau von Anatomie und Biomechanik hin zu den einzelnen Körperregionen und ihren Erkrankungen. Für die vorlesungsbegleitende Lektüre finde ich es auf jeden Fall sehr umfangreich. Es ist im Fließtext geschrieben und leicht zu lesen. Durch sehr gute und übersichtliche Schemata und Tabellen wird der Text ergänzt. Es finden sich immer wieder Kästen, die z.B. die Hauptsymptome einer Erkrankung zusammenfassen. Außerdem werden zwischendurch immer wieder Fallbeispiele benannt. Zentrale Informationen sind rot und Schlüsselbegriffe fett hervorgehoben. Auch sehr praktisch sind Hinweise auf prüfungsrelevante Sachverhalte, die mehr oder weniger schon mal vom IMPP geprüft wurden. Im Fallquiz wird jeder Patient mit Anamnese vorgestellt und daran nach Differenzialdiagnosen gefragt, auf der folgenden Seite werden dann erste Befunde gezeigt und nach weiterführender Diagnostik gefragt. Danach folgt die Frage nach der Therapie. So soll die in Klinik und Praxis gebrauchte Arbeitsweise schon einmal geübt werden. Die Fragen werden detailliert beantwortet.

Preis/Leistung und Fazit

Für Studierende die am liebsten mit Stichwörtern lernen ist dieses Buch trotz der Kästen mit den Zusammenfassungen eher nicht geeignet, dafür befindet sich hier einfach zu viel Text, aus dem man wichtige Informationen für Verständnis und Lernen ziehen muss, die in den Tabellen und Kästen nicht ausreichend genannt sind. Auch Studierende, die sich nicht tiefer mit der Materie der Orthopädie und Unfallchirurgie auseinandersetzen möchten, sollten lieber auf andere Bücher oder Medien zurückgreifen. Zu empfehlen ist dieses Buch aber für jeden in dieses Thema interessierten Studierenden oder vielleicht sogar zukünftigen Unfallchirurg als Nachschlagewerk oder wegen der wirklich guten und vielen Bilder. Auch das Fallquiz ist eine gute Ergänzung zu der umfangreichen Theorie. Den Preis von ca. 35€ finde ich angemessen. Wer sich also zwischen einem dicken Lehrbuch und einem Taschenbuch der Orthopädie und Unfallchirugie entscheiden muss, sollte dieses Buch mit in die engere Auswahl nehmen!