Palliativmedizin – 1000 Fragen

Kategorien: Palliativmedizin.

Titel: Palliativmedizin – 1000 Fragen (1. Auflage)
Autor: Rainer Sabatowski, Christoph Ostgathe, Bernd Oliver Maier, Roman Rolke
Verlag: Thieme
Preis: 49,99 EUR
Seitenzahl: 288
ISBN: 9783131712912
Bewertung:

Inhalt

Das Buch „1000 Fragen Palliativmedizin“ vermittelt auf seinen 288 Seiten im Gegensatz zu anderen Lehrbüchern die Palliativmedizin anhand von konkreten Fragen und zum Teil sehr detaillierten Antworten und Tipps zur Anwendung in praxi. Diese sind verteilt auf 10 Kapitel, die das Gebiet der Palliativmedizin erschöpfend abdecken.

Allgemeiner Teil:

  • Grundlagen der Palliativmedizin inklusive historischer Entwicklung
  • Grundlagen der Schmerztherapie und Symptomkontrolle (sehr ausführlich!)
  • Ethik und Rechtliche Grundlagen
  • Kommunikation
  • Psychologische, soziale und spirituelle Aspekte

Spezieller Teil:

  • Onkologische Erkrankungen (sehr ausführlich, mit klarem Fokus auf fortgeschrittene Stadien)
  • Neurologische Erkrankungen
  • Weitere Internistische Erkrankungen
  • Palliativmedizin in der Geriatrie
  • Palliativmedizin im Kindesalter

Didaktik

Das Konzept, die Themen anhand von konkreten Fragen anstelle von Fließtexten zu behandeln, hat sicherlich sowohl Vor- als auch Nachteile.

Durch die schiere Zahl der Fragen und die wirklich sehr guten und detaillierten Antworten (inkl. Pathophysiologische Erklärungen) wird das Gebiet Palliativmedizin in gebührender Breite und Tiefe behandelt, wobei der Anspruch deutlich über dem eines Medizinstudierenden, der für den Leistungsnachweis „Palliativmedizin“ lernt, hinausgeht. Diagramme (nicht in Farbe) sind sehr spärlich eingesetzt. Die Praxistipps hingegen, zu Kontroversen Themen auch als eigene Meinung gesondert hervorgehoben, sind ein Highlight dieses Buches. Durch den Querschnittscharakter des Faches werden wichtige Definitionen und Wissen zu Krankheitsbildern anderer großer (und kleiner) Fachgebiete en passant wiederholt.

Die große Stärke von „1000 Fragen“ ist gleichzeitig auch die größte Schwäche. Der Studierende fühlt sich durch den Umfang und die Faktendichte wahrscheinlich erschlagen. Als eine Einführung in die Palliativmedizin und zur Vermittlung von Basiswissen ist das Konzept einer „Frage-Antwort“-Sammlung nicht geeignet, eher noch für eine Prüfungsvorbereitung für die Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“, was auch den Umfang des Buchs erklärt.

Preis/Leistung und Fazit

Wer nur die Grundlagen der Palliativmedizin lernen möchte, ist mit den komprimierten und didaktisch gut aufbereiteten Werken à la BASICS sicherlich besser bedient. Wer auf die Zusatzweiterbildung „Palliativmedizin“ hin lernt oder in naher Zukunft in einem Gebiet arbeiten möchte, in dem umfangreiches palliativmedizinisches Wissen gefragt ist, der investiert seine 49,99€ hier sicherlich nicht falsch.