Physik für Mediziner und Pharmazeuten

Kategorien: Physik.

Titel: Physik für Mediziner und Pharmazeuten (17.. Auflage)
Autor: Volker Harms
Verlag: Harms
Preis: 16,80 EUR
Seitenzahl: 304
ISBN: 9783860261408
Bewertung:

Inhalt

Es gibt wohl nicht viele vorklinische Fächer die so „beliebt“ bei Medizinern sind wie die Physik. Bei den meisten Studenten lautet deshalb auch das Credo „Augen zu und Durch“. Genau hier setzt Volker Harms Buch „Physik für Mediziner und Pharmazeuten „ an.

Das bereits in der 17. Auflage vorliegende Buch beschränkt sich auf die Vermittlung von Basiswissen, welches allerdings verständlich und von Grund auf vermittelt wird. Jemand der in der Oberstufe Physik hatte wird diese Herangehensweise vielleicht langweilen oder schlicht belustigen, allen anderen bietet sie aber einen verständlichen und leichten Einstieg in die komplexen und oft verwirrenden Themen der Physik.

Jedes Kapitel beginnt mit (sehr) kleinen Einführungen in die Thematik, welche auch oft die medizinische Relevanz verdeutlichen. Die Texte an sich sind im Rahmen das möglichen interessant und verständlich, wobei der Wechsel zwischen verschiedenen Schriftgrößen allerdings mehr verwirrt als hilft. Nur manchmal wird zu schnell in die Physik abgedriftet und der irritierte Mediziner mit einer unübersichtlichen Formelsammlung bombardiert. Dann hilft es aber auch nichts, wenn die wichtigsten Aspekte und Formeln farblich hinterlegt sind. Hier wäre ein Fokus auf noch anschaulicheren Beispielen sicher hilfreich gewesen.

Die Grafiken welche die Anschaulichkeit der Texte unterstützen sind schlicht und funktional gehalten, für ihren Zweck allerdings völlig ausreichend. Auch wenn die verwendete Zweifarbigkeit den manchmal etwas antiquierten Stil des Buches eher noch unterstreicht.

Als Zielgruppe sieht Herr Harms sowohl Erstsemester die sich dem Stoff näher wollen, als auch Physikumskandidaten welche durch eingestreute Fragen am Ende der Kapitel bei Laune gehalten werden sollen. Erstere Aufgabe meistert der Autor noch hinreichend, während er die zweite Zielsetzung leider verfehlt. Die gestellten Aufgaben beziehen sich auf die zuvor behandelten Texte und sind gleich mit den passenden Seitenzahlen zum nachlesen markiert, leider finden sich keine IMPP Fragen in diesem Zusammenhang. Auch genaue Verweise auf häufig gestellte Fragestellungen des IMPP fehlen.

Wohl in Kenntnis dieses Mangels hat Herr Harms ein Ergänzungsbuch geschrieben, welches solche Fragen beinhaltet und ausführliche Lösungshinweise beinhaltet.

 

Didaktik

Die Aufteilung des Buches in einzelne thematische Abschnitte ist durchweg logisch und verständlich. Auch die einzelnen Kapitel folgen einer klaren und verständlichen Gliederung. Leider vermag aber auch dieses Buch nicht das Feuer in einem absolut Physik desinteressierten Studenten zu wecken. Hierbei mag die triste farbliche Gestaltung, durchaus ihre Mitschuld tragen. Wie allerdings eingangs geschildert könnte das Motte dafür lauten „Augen zu und Durch“, und dafür ist das Buch wie geschaffen. Zudem mangelt es an wirklich guten bzw. besseren Alternativen.

 

Preis/Leistung und Fazit

Umfang und Aufmachung des Buches spiegeln den Preis durchaus adäquat wieder. Für knapp 17 Euro ist dieses Buch sicher kein Fehlkauf, zumal es durchaus teurere Vertreter mit gleichen Schwächen bzw. Stärken zu kaufen gibt. Eine Anschaffung des Zusatzbuches „Übungsbuch Physik“ sollte allerdings gründlich überlegt werden, auch wenn dieses Preislich noch niedriger angesiedelt ist. Hier hätte man sich eine Integration der IMPP Fragen in das Hauptbuch gewünscht, denn Fragen und Lösungswege finden sich auch in der schwarzen oder gelben Reihe, welche eh Plicht für jeden Physikumskandidaten ist.