Physik verstehen – Ein Lehrbuch für Mediziner und Naturwissenschaftler

Kategorien: Physik.

Titel: Physik verstehen – Ein Lehrbuch für Mediziner und Naturwissenschaftler (1. Auflage)
Autor: Christian Kruisz, Regina Hitzenberger
Verlag: Facultas-Universitätsverlag
Preis: 24,90 EUR
Seitenzahl: 236
ISBN: 9783825282868
Bewertung:

Inhalt

Physik verstehen – und zwar richtig!

Physik ist nicht jedermanns Sache. Auch bei Medizinern erfreut es sich nicht immer der größten Beliebtheit. Dabei haben, vor allem die Grundlagen, wie dieses Buch beweist, vielerlei Realitätsbezug…

 

Didaktik

Das Buch „Physik verstehen“ von Christian Kruisz und Regina Hitzenberger, erschienen 2005 im Facultas-Universitäts-Verlag ist als Paperback erhältlich. Das Cover, ein Portät Einsteins mit der berühmten Formel „E=mc²“ hinterlegt von Formeln zur speziellen Relativitätstheorie geht etwas am Inhalt des Buches vorbei, welches sich zwar kurz auch mit ebenjener Theorie beschäftigt, vor allem aber Basiswissen vermitteln will. Zur Verarbeitung ist zu sagen, dass die Seiten, zumindest bei dem Exemplar, das uns vorlag, zum Buchrücken hin ein wenig aneinader kleben, was aber nicht wirklich störend ist.

Doch nun zum Inhalt: Das Buch befasst sich mit dem üblichen Grundlagenstoff. Zur Einführung, etwas unüblich, gibt es eine kurze Einführung zum Aufbau der Materie, die sich mit den Begriffen Atome, Moleküle und Atomkern einschließlich radioaktivem Zerfall beschäftigt. Darauf folgt das klassische Einsteigerthema „Mechanik“. Alle Gesetze, Formeln und Modelle werden sehr plastisch beschrieben und erklärt. Die Mechanik der Fluide wird im Anschluss gesondert abgehandelt. Im Folgenden findet sich das Kapitel „Wärmelehre und Thermodynamik“, das sehr ausführlich über dieses Thema informiert und dabei eindeutig über den für Mediziner relevanten Gegenstandskatalog hinausgeht. Trotzdem ist es sehr interessant zu lesen und sorgt für ein sehr gutes Verständnis im Umgang mit dem Begriff der Energie beziehungsweise Energieerhaltung. Die Zusammenlegung der Themen Elektrizität und Magnetismus macht Sinn, da beide Erscheinung miteinander einhergehen. Leider kommen einfache Zusammenhänge wie Serien- und Parallelschaltung dabei recht kurz. Das Kapitel „Schwingungen und Wellen“ führt adäquat in das Feld der mechanischen sowie elektromagnetischen Wellen ein und behandelt zudem die Phänomene Beugung, Reflexion und Brechung. Das letzte Thema „Sichtbares und unsichtbares Licht“ geht auf den Welle-Teilchen-Dualismus und beschäftigt sich mit „Schwarzen Körpern“ lässt dafür aber die Grundlagen der Optik unter den Tisch fallen.

 

Preis/Leistung und Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Untertitel des Buches „Ein Lehrbuch für Mediziner und Naturwissenschaftler“, zumindest was die Mediziner betrifft, eher unzutreffend ist. Mit Blick auf den Gegenstandskatalog des IMPP für den ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung (Physikum) muss man sagen, dass hier bei den Grundlagen gespart und dafür, zweifelsfrei interessante aber eben nicht prüfungsrelevante Inhalte behandelt werden.

Nichts desto trotz ist dieses Buch nicht zuletzt wegen seiner unkonventionelle Aufteilung und dem lockeren Sprach-Stil zu empfehlen. Einige Absätze bringen den Leser zum Schmunzeln. Ein kleiner Wermutstropfen sind die verpixelten Grafiken, die auch bei einem 2005 erschienen Buch einfach unzeitgemäß wirken. Hier muss man aber auch beachten, dass dies die erste Auflage des Buches ist, weshalb auch noch einige formale, wenig gravierende Fehler enthalten sind.

 

Alles in allem ein lesenswertes Buch, allerdings weniger zur Prüfungsvorbereitung als zur weiterführenden Information geeignet.