Praxisbuch Ethik in der Intensivmedizin

Kategorien: Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin.

Cover: Praxisbuch Ethik in der Intensivmedizin
Titel: Praxisbuch Ethik in der Intensivmedizin (2. Auflage)
Autor: Fred Salomon (Herausgeber)
Verlag: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
Preis: 49,95 EUR
Seitenzahl: 376
ISBN: 9783941468740
Bewertung:

Inhalt

Das von Fred Salomon unter Mitwirkung diverser Autoren herausgegebene „Praxisbuch Ethik in der Intensivmedizin“ verspricht „Konkrete Entscheidungshilfen in Grenzsituationen“. In den beiden ersten Kapiteln widmet es sich zunächst Ethik und Intensivmedizin im Allgemeinen, um anschließend auf Bedingungen einzugehen, welche ethisches Handeln fördern können – beispielsweise eine gute Dialogkultur, klinische Ethikberatung oder die generellen Arbeitsbedingungen. Die Begriffe Menschenwürde und Menschenbild werden diskutiert und dienen so als Grundlage für die weiteren Kapitel, welche sich an konkreten, in der Intensivmedizin häufig auftretenden ethischen Problemen orientieren. So thematisiert das „Praxisbuch“ unter anderem Behandlungsentscheidungen am Lebensende und Ressourcenknappheit. Separate Kapitel gehen auf spezielle ethische Fragestellungen im Umgang mit Kindern, alten Menschen und Angehörigen ein. Auch Schweigepflicht und Datenschutz werden besprochen, hier auch immer mit umfangreichen Verweisen auf die Rechtslage. Ganz praktisch ausgerichtete Kapitel widmen sich der Teamkommunikation, dem patientenzentrierten Visitenablauf, dem Umgang mit intensiven Emotionen und der Fehlerkultur.

Didaktik

Man merkt dem über 350 Seiten starken Werk an, dass viele seiner Autoren aus der Klinik kommen und für Kliniker schreiben – der Verzicht auf umständlich verschwurbelte Sätze tut dem Buch sehr gut. Praktisch jedes Kapitel bietet konkrete Denkanstöße und Entscheidungshilfen für den klinischen Alltag, ohne dabei die Diskussion der zugrundeliegenden ethischen Fragen zu kurz kommen zu lassen. Angereichert sind die Kapitel mit Fallbeispielen, Angehörigenberichten und Schaubildern – wer noch weitergehende Informationen sucht, findet am Ende jedes Kapitels umfangreiche Literaturverweise. Angenehm ist auch, dass die Autoren fast immer konkrete Vorschläge anbieten und es nicht bei Phrasen wie „Nehmen Sie sich Zeit für das Gespräch mit Angehörigen“ belassen. Selbst Probleme beim Umgang mit Patienten und Angehörigen aus anderen Kulturkreisen werden angesprochen, jüdische und muslimische Trauerrituale erklärt. Aber das Buch beschränkt sich nicht auf den Umgang mit Patient und Angehörigem, sondern macht vielmehr deutlich, dass ethisches Handeln nur durch gemeinsame Reflektion aller Beteiligten entstehen kann. So wird auch immer wieder die Perspektive der Intensivpflege betrachtet und auf die Zusammenarbeit der verschiedenen Professionen im Krankenhaus eingegangen.

Preis/Leistung und Fazit

Ich bin wirklich enthusiastisch was dieses Buch betrifft. Sicher nichts, was man für das Studium unbedingt benötigt – aber ein echter Gewinn für jeden Studenten mit Interesse an konkreten ethischen Fragestellungen. Und auf jeden Fall ein Gewinn für jeden Kliniker – auch fernab der Intensivmedizin bietet das Buch noch wertvolle Ideen und Handlungsvorschläge. Insofern sind 49,95 Euro wirklich absolut gerechtfertigt. Ethik-Bücher kauft man schließlich nicht alle Tage.