Public Health – Sozial- und Präventivmedizin kompakt

Kategorien: Public Health.

Titel: Public Health – Sozial- und Präventivmedizin kompakt (1. Auflage)
Autor: Mathias Eggener, Oliver Razum
Verlag: De Gruyter
Preis: 39,95 EUR
Seitenzahl: 346
ISBN: 9783110254525
Bewertung:

Inhalt

Die 346 Seiten starke Buch „Public Health“ von Eggener und Razum gibt einen vollständigen, wenn auch kurzen Einblick in die Sozial- und Präventivmedizin. Das Lehrbuch orientiert sich an dem „Swiss Catalogie of Learning Objectives for Undergraduate Medical Training“ und gibt an, ebenfalls den nötigen Inhalt für den deutschen Gegenstandskatalog (Für die Vorklinik?!) vorzuhalten. Die Schweizerischen Lernziele sind zu Beginn jeden Kapitels genannt, fallen aber ansonsten nicht negativ oder störend ins Auge. Das Buch, und auch dessen Inhalt, muss also vor dem Hintergrund der vorklinischen Lehre betrachtet werden. Es ist keinesfalls ein ausreichend vollständiger Einblick für Wissenschaftler oder intensiv Public Health interessierte Mediziner oder Forscher.

Um das Buch kompakt und angenehm kurz zu halten, haben die Autoren und Herausgeber jedoch sehr bewusst auf einige Elemente verzichtet. Diese lassen sich jedoch teilweise online, auf der kostenlosen, ohne-Anmeldung zugänglichen und angenehm übersichtlich gestalteten Seite www.public-health-kompakt.de nachlesen. Dies verzerrt zwar die Lesbarkeit des Buches, wenn man die möglichst vollständigen Informationen und alle zusätzlichen Beispiele lesen möchte, aber die Einfachheit und Effektivität des kostenlosen Zusatz-Online-Angebots muss lobend hervorgehoben werden.

 

Das Buch gliedert sich in folgende Unterkapitel:

PH: zentrale Begriffe, Disziplinen & Handlungsfelder

PH-Methoden

Gesundheitssysteme

Prävention und Gesundheitsförderung

Umwelt

Arbeitsmedizin

Chron. Krankheiten & Unfälle

Infektionskrankheiten

Globale Gesundheit

 

Der Inhalt ist in weiten Teilen angenehm auf den Punkt gebracht. Es findet eine Einführung in die Gesamtheit aller Public Health relevanten Begriffe und Methoden. Teilweise hätte das Buch etwas mehr Übersicht erfahren können, wenn der Inhalt nicht im ständigen Fließtext, sondern in einigen mehr Stichpunkten untergebracht wäre. Dies jedoch ist sicherlich eine Geschmacksentscheidung. Wichtige Informationen sind in Flow-Schemata und Tabellen untergebracht. Formeln sind vom Text abgegrenzt und haben, sinnvoller Weise, jeweils ausreichende Erklärung (z.B. als Index kommen Namen statt Abkürzungen). Für die jeweiligen Formeln finden sich Beispielrechnungen, was das zu verstehende deutlich plastischer im Verständnis macht.

Didaktik

Das Buch in in grün weiß gehalten und auf schönen, hellweißen Seiten gedruckt, die keinesfalls zu dünn sind. Trotzdem ist das Buch mit ca. 350 Seiten noch sehr schlank. Zu Beginn eines jeden Kapitels wird kurz in das Thema eingeführt, und die Lernziele vorgestellt. Zusätzlich findet sich ein Index mit den Schweizerischen Lernzielen, der für deutsche Leser überflüssig ist, aber nur wenig stört.

Die Seiten sind übersichtlich gestaltet. Die Texte sind teilweise etwas langatmig, aber es finden sich zahlreiche Abbildungen und Tabellen um das Lesen zu vereinfachen und den Inhalt zu visualisieren.

Es muss bei den Abbildungen insbesondere auf die Homepage der Herausgeber verwiesen werden, auf der noch eine Fülle weitere, teilweise sehr sinnvoller Abbildungen zu finden sind, die dem Buch auch gut getan hätten. Um die Schlankheit des Buches zu gewährleisten (und den Preis so niedrig zu halten?) wurden auf diese Abbildungen verzichtet. Einige Abkürzungen sind etwas unüblich, wie z.B. die zahlreiche Verwendung von „HKK“ statt „KHK“ bzw. das Ausschreiben des ganzen Wortes. In die Abkürzungen wird aber bei Erstverwendung eingeführt. Lediglich beim Nachschlagen können diese auffallen. Eine Übersicht für alle Abkürzungen gibt es nicht.

Es gibt keine Färbung der Seiten, um die einzelnen Kapitel leichter und schneller zu finden. Ebenso muss man vier Mal blättern um zum Inhaltsverzeichnis zu gelangen. Es mag als Kleinigkeit erscheinen, aber einige Bücher und Verlage sind in Sachen Bedienkomfort deutlich weiter.

Die nüchterne und professionelle Gestaltung des Buches ist zwar erfreulich anzusehen, jedoch für ein Lehrbuch angemessen. Vor allem das intensivere Bearbeiten des Buches (z.B. Vorkliniker für dem Physikum, bzw. vor der ersten Prüfung in der Schweiz) wird dadurch sicherlich erleichtert.

Preis/Leistung und Fazit

Wie alle medizinischen Lehrbücher ist das Buch mit 40€ nicht geschenkt. Mit Einbezug des tollen und herunterladbaren (!) Online Angebots ist der Preis jedoch gerechtfertigt.

Einen Stern Abzug gibt es für zu viel Text, wo auch kürzerer Sätze sinnvoll gewesen wären, und die Beschränkung in manchen sehr spannenden Themen. Das Buch hätte eher „Sozial- und Präventivmedizin“ als Titel tragen sollen, und nicht „Public Health“. Zentrale Elemente kommen hier etwas kurz, und dem riesigen und immer wichtiger werdenden Fach wird ein so schmales Buch nur schwierig gerecht.