Schmerzmedizin – 1000 Fragen

Kategorien: Anästhesie.

Titel: Schmerzmedizin – 1000 Fragen (1. Auflage. Auflage)
Autor: Michael Bernateck
Verlag: Thieme
Preis: 49,99 EUR
Seitenzahl: 316 Seiten
ISBN: 9783131629616
Bewertung:

Inhalt

In Form von rund 1000 Fragen wird das gesamte Spektrum der Schmerzmedizin abgedeckt.

Mit einem allgemeinen und einem speziellen Teil bietet das Buch eine schöne Übersicht: Während im allgemeinen Teil des Buches die grundlegenden Fakten zu Schmerzen behandelt werden, also beispielsweise die Physiologie der Schmerzentstehung und die Klassifikation von Schmerzen, aber auch die Pharmakologie der Schmerztherapie, gehen die Autoren im speziellen Teil dann auf die unterschiedliche Schmerzarten (Tumorschmerz, neuropathischer Schmerz, Gelenkschmerz, viszeraler Schmerz etc.) ein und erläutern auch spezielle Therapiesituationen, wie die Schmerztherapie in der Neurochirurgie, bei Kindern, alten Menschen oder Schwangeren. Auch die Grundprinzipien der perioperativen Schmerztherapie und die Chronifizierungsrisiken, die sicherlich heute eine besondere Stellung in verschiedensten Fachrichtungen erlangt haben, werden nachvollziehbar dargestellt.

Didaktik

Auf den ersten Blick ähnelt der Aufbau des Lehrbuches der „Schwarzen Reihe“, denn die Inhalte werden ausschließlich in Form von Fragen, deren Antworten und einer darauffolgenden prägnanten Erläuterung dargestellt. Doch dieses Buch eignet sich nicht nur zur effizienten Prüfungsvorbereitung, sondern auch zur Intensivierung bestehender Kenntnisse und dem Gewinn eines breiten Wissens in der Schmerzmedizin, die fächerübergreifend von Bedeutung ist. Zwar ist das Buch in Schwarz/Weiß gedruckt und enthält nur die wichtigsten Abbildungen zur Veranschaulichung der Fakten, doch ab und zu begegnet einem eine Karikatur von „Rippenspreizer“, die für ein gutes Lernklima sorgt.

Preis/Leistung und Fazit

Das gesamte Spektrum der Schmerzmedizin wird in diesem relativ dünnen Buch sehr gut abgedeckt. Mit 49,99€ ist man im Vergleich mit anderen Thiemenbücher in ähnlichen Formaten schon in der gehobenen Preisklasse.

Wenn man Interesse an dem Thema hat, ist das Buch sicher das Geld wert. Es gehört vielleicht nicht unbedingt in die Standardbibliothek eines jeden Studenten, doch gerade Ärzte und Pflegekräfte können von diesem Buch profitieren.