Statistik für Mediziner und Pharmazeuten

Kategorien: Epidemiologie, Physikumsvorbereitung und Sonstige.

Titel: Statistik für Mediziner und Pharmazeuten (1. Auflage)
Autor: Philip Rowe
Verlag: Wiley-VCH
Preis: 24,90 EUR
Seitenzahl: 280
ISBN: 9783527331192
Bewertung:

Inhalt

Das Buch „Statistik für Mediziner und Pharmazeuten“ (Englisches Original: „Essential Statistics for the Pharmaceutical Sciences“) von Philip Rowe wurde übersetzt von Carsten Heinisch. Die Übersetzung ist gut gelungen und es fällt nicht auf, dass das Buch nicht ursprünglich auf Deutsch geschrieben wurde. Der Text ist einfach nachzuvollziehen und angenehm geschrieben.

Das Buch ist NUR FÜR ANWENDER, nicht für Statistiker geeignet. Es hilft bei der medizinischen Doktorarbeit und wird auf jeden Fall ausreichend sein für die Statistik-Prüfungen im Medizinstudium. Für weiterführende Anwendung ist das Buch nicht gedacht, aber es ist auch explizit so beschrieben.

Das schlanke Buch in 6 Teile und insgesamt 20 Kapitel.

Teil 1: Datentypen

Teil 2: Daten auf Intervallskalen

Teil 3: Daten auf Nominalskalen

Teil 4: Daten auf Ordinalskalen

Teil 5: Reale Herausforderungen

Teil 6: Fazit

Das Buch ist nicht nur eine Einführung in die Statistik, sondern erklärt bzw. warnt über die Interpretation von Ergebnissen, das statistisch-legale „Verschönern“ von Ergebnissen, dass unsauberen Arbeiten und nicht ethisch- und moralisch-konforme „Verschönern“ von Ergebnissen. Zusätzlich hat das Buch viele praktische Anwendungsbeispiele. Gleichzeitig wird auf häufige Fehlern hingewiesen. Die Anwendungsbeispiele kommen direkt aus dem Bereich der Medizin und machen den für Mediziner oftmals sehr trocken anmutenden Inhalt etwas lebendiger.

Didaktik

Zu Beginn eines Kapitels werden die jeweiligen Lernziele kurz in Stichpunkten angegeben. Das farblose Buch ist schlicht und übersichtlich gestaltet. Wo möglich, gibt es kleine Bilder und Visualisierungen des Inhalts. Vielfach werden Datentabellen mit Beispielen angeführt. Der Text ist, sofern sinnvoll, oft in kurzen Stichpunkten. Dies bietet eine willkommene Abwechslung vom Fließtext. Die Erklärungen in den jeweiligen Kapiteln lesen sich ein bisschen wie eine Anleitung für den alltäglichen Gebrauch. Dies ist zwar eine stilistisch sehr mutige Entscheidung, gefällt dem Rezensenten jedoch sehr gut.

Obwohl es um ein mathematisches Thema geht, sind so wenig Formeln wie möglich mit so vielen Erklärungen wie nötig in dem Buch zu finden. Das sehr anstrengende (ja, ätzende) Thema, das viele Studenten gruselt, ist relativ gut didaktisch verarbeitet. Wichtige Hinweise haben ein (oder mehrere) Ausrufungszeichen am Seitenrad. Wichtige Begriffe haben einen Schlüssel. Abgesehen von diesen selbst-erklärenden Hinweisen wird auf überflüssigen „Firlefanz“ verzeichtet.

Preis/Leistung und Fazit

Das Buch ist in der Form sehr gut. Lediglich ein Inhaltsverzeichnis, dass übersichtlicher ist, farbige Seitenränder zum schnellen finden von Kapiteln und ein Inhaltsverzeichnis im Buchrücken fehlen. Der Index ist recht vollständig und die didaktische Form des Buches ist sehr gut. Dies ist bei einem solchen Thema auch unbedingt nötig. Aus diesem Grund erhält das Buch eine gute Bewertung und, falls man sich mehr in Statistik als ANWENDER (!) einlesen will, empfehle ich auch den recht günstigen Kauf.