Stoffwechsel- und Formelsammlung Biochemie

Kategorien: Biochemie.

Titel: Stoffwechsel- und Formelsammlung Biochemie (2. Auflage)
Autor: Wofgang Zettlmeier
Verlag: Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH
Preis: 8,99 EUR
Seitenzahl: 56
ISBN: 9783437411922
Bewertung:

Inhalt

Die 2. Auflage der Stoffwechsel- und Formelsammlung Biochemie des ElSEVIER Verlags behandelt auf 46 Seiten alle wichtigen Stoffwechselwege (zum Beispiel den Zitratzyklus), listet die bedeutendsten Strukturformeln auf (zum Beispiel Aminosäuren und Fette) und stellt in zwei langen Tabellen die wichtigsten Enzyme und Hormone dar. Das Heft ist schön handlich im DIN A5 Format.

Didaktik

Die Stoffwechsel-und Formelsammlung fast wichtige Fakten der Biochemie in aller Kürze zusammen. Besonders nützlich ist, dass alle Stoffwechselwege farblich gekennzeichnet sind, so dass man direkt sehen kann, wo welche Reaktion stattfindet. Auch die Tabellen, die zum Beispiel die Aminosäuren enthalten sind didaktisch ansprechend gestaltet. Bei dem Nachschlagen der Enzyme werden auch die jeweiligen Koenzyme mit aufgelistet, was sehr praktisch zum Lernen ist.

Natürlich ist das Buch mit 56 Seiten viel zu summarisch, um damit für die Prüfung zu lernen, aber eine Sammlung ersetzt schließlich kein Lehrbuch. Es fehlen allerdings eine Reihe wichtiger Stoffwechselwege, z.B. die des Nukleotidstoffwechsels, was sehr schade ist.  Aber das Buch punktet auf jeden Fall durch handliche Größe, wodurch man es zum Beispiel bei Bus/Zugfahrten gut zum Wiederholen nutzen kann. Zusätzlich gewährt das Heft auch einen Online-Zugang mit ausgewählten Abbildungen zur Prüfungsvorbereitung.

Preis/Leistung und Fazit

Mit 8,99 € Euro hält sich der Preis in Grenzen. Dafür bietet das Heft natürlich nur einen groben Überblick über die Stoffwechselwege der Biochemie. Allerdings ist von einer Formelsammlung auch nicht mehr zu erwarten. Nach meiner Meinung ist das Buch sicherlich gut gestaltet, aber es ist fraglich, ob man es tatsächlich zum Lernen nutzen wird, da es doch große Lücken besitzt.

Fazit: Eine nicht überteuerte Übersicht, bei der sich jeder selbst entscheiden muss, ob er das Geld dafür ausgeben möchte.