Taschenatlas Anatomie – 2 Innere Organe

Kategorien: Anatomie.

Titel: Taschenatlas Anatomie – 2 Innere Organe (10. Auflage)
Autor: Helga Fritsch, Wolfgang Kühnel
Verlag: Thieme
Preis: 19,95 EUR
Seitenzahl: 438
ISBN: 9783134921083
Bewertung:

Inhalt

Das Buch beinhaltet alle üblichen Themen über die Organsysteme des Menschen:Herz-Kreislauf, Atmung, Verdauung, Harnsystem, Geschlechtssysteme, Endokrines System, Hämolymphatisches System und Haut.Zusätzlich gibt es ein Kapitel über „Schwangerschaft und menschliche Entwicklung“ zum Nachschlagen, welches sogar nach Herz- Kreislauf und dem Verdauungssystem das ausführlichste Kapitel des Buches ist.Wie bei vielen Thieme Büchern ist die erste Seite auch Inhaltsverzeichnis, was den inhaltlichen Aufbau auch widerspiegelt: kurz, prägnant, aber ausführlich genug um den Text als Fließtext nachvollziehen zu können. Die so oft beworbenen „klinischen Bezüge“ finden sich in pinken Kästchen am Ende der jeweiligen Kapitel und bieten in diesem Fall wirklich einen guten Überblick und viele Hinweise auf die anatomischen Ursachen vieler Krankheiten.

Didaktik

Der Inhalt weist bereits auf den Umfang dieses Taschenlehrbuchs hin. Man sollte nicht den Fehler begehen und sich unter Atlas ein reines Bilderbuch vorstellen. Auch der Vergleich mit einem Kurzlehrbuch hinkt: der Atlas hat auf jeder Doppelseite Bilder sowie die dazugehörigen Erläuterungen. Dieses Buch beinhaltet eine große Fülle von Fakten, Erklärungen, klinischen Bezügen. Die Form weicht nur selten von der Norm ab, jedoch wird für sehr gute Übersichtstabellen auf manche reine Bild/Text Kombination verzichtet. Die Tabellen sind gut lesbar und sehr übersichtlich; z.B. bei der Auflistung der Hormone.Die Kapitel sind nachvollziehbar gegliedert und beginnen stets mit einem Überblick, welcher die Einteilung gut verständlich macht. Die meisten Fachwörter werden in Klammern erklärt, was viel Sucharbeit ersparen kann.Nachteil, aber sicherlich schwer u ändern in einem Taschenatlas ist das Suchen der Begriffe in den jeweiligen Bildtafeln. Die Nummern müssen entweder im Text oder vice versa im Bild gesucht und gefunden werden, was das Lernen mit dem Buch Zeitaufwändiger gestalten kann. Der Text ist stets verständlich geschrieben und wichtige Begriffe sind hervorgehoben. Dies hilft enorm beim schnellen Nachschlagen und Suchen in den Texten.

Preis/Leistung und Fazit

Der Preis (aktuell zw. 20 bis eher 30€) für die 438 Seiten ist sehr günstig. Auf jeden Fall wiegt der Preisvorteil gegenüber dem „großen Bruder“ des Taschenatlas. Der allererste Blick in die Anatomie sollte doch besser mit einem großen, richtigen Atlas geschehen damit man nicht ewig nach der Beschriftung der Bilder suchen muss. Für etwa erfahrenere oder fortgeschrittene Studenten, oder approbierte Ärzte ist der Taschenatlas sicherlich eine sehr gut „tragbare“ Alternative. Er passt nicht nur vom Format besser in jedes Büroregal, sondern gibt durch die klinischen Bezüge zumeist sicherlich die bessere Alternative für Famulanten, PJler, Ärzte, oder ganz allgemein Studenten der klinischen Semester. Für den Kurs der makroskopischen Anatomie ist er jedoch nur bedingt geeignet.