Taschenlehrbuch Anatomie

Kategorien: Anatomie.

Titel: Taschenlehrbuch Anatomie (1. Auflage)
Autor: Kirsch, May, Lorke, Winkelmann, Schwab, Herrmann, Funk
Verlag: Thieme
Preis: 39,95 EUR
Seitenzahl: 1040
ISBN: 9783131449917
Bewertung:

Inhalt

Wie jetzt?Noch ein weiteres Anatomiebuch?Und nach Prometheus und Duale-Reihe jetzt noch ein Thieme Buch?Allerdings! Mit dem Taschenlehrbuch geht ein weiteres Buch ins Rennen um die Gunst der Studenten. Mir total schleierhaft wieso, aber das Konzept ist quasi ein Mittelweg zwischen Prometheus und Dualer Reihe: also den für das IMPP wichtige Umfang und die Vollständigkeit gepaart mit den ausführlichen Texten, klinischen Beispielen aus der Dualen Reihe. Dabei stellt das Buch an sich selbst den Anspruch, ein vollwertiges Lehrbuch zu sein für den Anfänger zur raschen Orientierung und zum Wieherholen.Soweit so gut.Inhaltlich wir jede Körperregion strukturiert abgehandelt wie wir es bereits aus anderen Werken kennen (Knochen, Aufbau, Muskelgruppen, Leitungsbahnen und Topographie).Hinzu kommt am Ende des Buches als umfangreicher Anhang eine sehr schöne Systematik der Musekln und Leitungsbahnen, Muskel, Arterien, Venen, Lymphknoten und Nerven

Didaktik

Kurz und knapp wird textlich die ganze Anatomie erläutert. Dieses fällt manchmal etwas aus dem Zusammen gerissen aus und sprachlich etwas „ruppelig“, jedoch sehr gut verstänlich und auf das wirklich wichtigste beschränkt.Die Texte werden durch zahllose Querverweise durchzogen, welche auf die einzelnen Grafiken Bezug nehmen und den Text veranschaulichen. Manchmal etwas verwirrend, welcher Bezug bei welcher Abbildung wo gemeint ist, aber überaus clever gelöst was Veranschaulichung und Kompaktheit betrifft.Die Grafiken sind größtenteils die hervorragenden Abbildungen aus dem Prometheus und somit ein Augenschmaus.Die klinischen Bezüge sind farblich grün abgesetzt.Sehr schön fand ich persönlich die mir neuen Grafiken der Muskelgruppen nach Innervationen sortiert.Für den schnellen Wiederholer getreu dem Motto „welcher Muskel war nochmal genau wo?“ bietet sich die Systematik am Ende des Buches an. Dort wird kurz und knapp jeder Bestandteil abgehandelt, sehr übersichtlich und zielführend.

Preis/Leistung und Fazit

Wer schon Prometheus und/oder Duale Reihe hat, für den ist dieses Buch wahrscheinlich eher ein weiteres zuviel.Wer aber auf der Suche nach einem Anatomie Buch ist, für den ist das Taschenlehrbuch eine echte Alternative: die Paarung des Wichtigsten der dicken Wälzer, auch für die Kitteltasche oder für den Klinikaltag auf platzsparendem Raum, zu einem mehr als fairen Preis.Ich empfehle wirklich jedem, der sich ein Anatomie Buch anschaffen möchte, die 3 Bücher gut miteinander zu vergleichen. Jedes hat seine Vorzüge, aber meiner Meinung nach setzt sich das Taschenlehrbuch an die Spitze der Rangliste.Ich persönlich habe meinen neuen Anatomie Begleiter gefunden, auch für nach der Vorklinik.Einziges Manko ist der dünne Umschlag für ein so kleines aber umfangreiches Buch (1000 Seiten!). So zerfällt leider der Buchrücken meines Buches schon fast und die Abnutzungsspuren sind trotz nicht maximaler Beanspruchung enorm. Dieses sollte aber den inhaltlichen Vorzügen in keinster Weise die Rolle stehlen.