AG Notfallmedizin

Zur Ergänzung der Lehre wurde die Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin der Medizinischen Fakultät Münster ins Leben gerufen. Unser Ziel ist es, schon in der Vorklinik den interessierten Studenten einen tieferen Einblick in die Notfallmedizin zu ermöglichen. Dazu haben wir zwei Projekte auf die Beine gestellt, die im Folgenden kurz dargestellt werden sollen.

Für Studierende der 1. bis 4. vorklinischen Semester:

Der Erste-Hilfe-Kurs

Um für die 1. Ärztliche Prüfung (Physikum) zugelassen zu werden, benötigt ihr neben etlichen Praktika, Nachweisen und Scheinen auch eine Bestätigung über eine erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs.

Doch wir wollen und wir bieten mehr. Denn wie viele von euch bestimmt bei einem Führerschein-Kurs (LSM) mitbekommen haben, ist die Motivation der Teilnehmer einerseits aufgrund mangelnden Interesses, andererseits wegen des oftmals schulischen Unterrichts eher begrenzt. Unser Bestreben ist es nun einen möglichst abwechslungsreichen sowie aufregenden Kurs zu gestalten.

Das Konzept hierfür steht. Dabei haben wir uns natürlich an gewisse Leitlinien zu halten, die für jeden Erste-Hilfe-Kurs gelten, jedoch können wir bei angehenden Medizinern bereits Grundkenntnisse voraussetzen. Die Existenz und Funktion eines Blutkreislaufs beim Menschen oder die Tatsache, dass Sauerstoff lebensnotwendig ist, kennt wohl der ein oder andere bereits aus dem herkömmlichen Biologieunterricht. Die so gewonnene Zeit investieren wir in die Stärkung der so genannten Basics. Wie erkenne ich einen Notfall? Was hat Priorität? Wie gehe ich mit einem Beatmungsbeutel um? Wie nehme ich einem verunfallten Motorradfahrer den Helm ab? Außergewöhnliche oder spezielle Fälle sollen nur am Rande erwähnt werden, das Hauptaugenmerk liegt auf den Grundlagen, das generelle Verhalten und der grundsätzliche Umgang mit Situationen, die euch zu jeder Zeit und an jedem Ort (mehr oder weniger) überraschen können. Diese Szenarien erwarten euch dann am letzten Tag, in einer bisher nie da gewesenen Realitätsnähe. Seid gespannt.

Zusätzlich möchten wir euch auch Einblicke in dazugehörige Bereiche wie Feuerwehr, Rechtsgrundlagen und natürlich den Rettungsdienst liefern.

2013 wurde der Erste-Hilfe-Kurs der AGN mit dem Preis für studentische Lehre der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung ausgezeichnet.

Logo Gesellschaft für Medizinische AusbildungDer Kurs erstreckt sich über drei Tage, meist über ein Wochenende gelegt (Freitag bis Sonntag). Die Kosten liegen bei 35 Euro, im Unterschied zu einigen Hilfsorganisationen sind bei uns drei Mahlzeiten, sowie Getränke inklusive.

Da wir euch durch eine geringe Personenzahl ein echtes Erlebnis garantieren möchten, ist die Teilnehmerzahl auf maximal 30 Personen begrenzt.

Weitere Informationen und wann es das nächste Mal soweit sein wird, bekommt ihr über euren Semesterverteiler mitgeteilt. Bei Fragen: 

Für Studierende der 3. bis 4. vorklinischen Semester:

Das Wahlfach „Akute Notfälle: Erkennen – Verstehen – (Be)Handeln“

An dieser Stelle möchten wir kurz erwähnen, dass es für euch Pflicht ist innerhalb der Vorklinik ein bzw. zwei Wahlfächer zu belegen, die letzten Endes auch benotet werden. Wir sind der Meinung, dass auch die Notfallmedizin hier ein Angebot stellen sollte. Das Wahlfach im Umfang von insgesamt zehn Terminen à 120 Minuten hat das Ziel, auf der Grundlage eines Erste-Hilfe-Kurses spezifischeres Wissen zu vermitteln. Dafür haben wir insgesamt neun umfangreichere Fallbeispiele ausgearbeitet, vom Herzinfarkt über die häufige Alkoholvergiftung bis zu vielschichtigen psychiatrischen Notfällen.

Der Kurs soll keinen reinen Frontalunterricht darstellen, vielmehr möchten wir euch auf das Ergebnis langsam hinführen. Das bedeutet, dass wir einen konkreten Fall vorlegen und ihr anhand der Informationen, die ihr daraus erhaltet, mit eurem bisherigen vorklinischen Wissen selbstständig Ursachen, sowie mögliche Behandlung(en) und die passende Theorie aus Anatomie, Biochemie und Physiologie des entsprechenden Notfalls erarbeitet. Ziel soll es am Ende sein, für diese verschiedenen Fälle einen Algorithmus für den jeweiligen Fall aufzustellen.

Um euch nicht gleich im allerersten Semester quasi zu „erschlagen“ und mit Angeboten zu überschütten besteht die Möglichkeit einer Teilnahme erst innerhalb des 3. bis 4. vorklinischen Semesters. Aber darüber werdet ihr dann zum gegebenen Zeitpunkt ebenfalls rechtzeitig informiert.

Bei Fragen oder auch Interesse könnt ihr euch gerne unter folgender E-Mail-Adresse melden: