Studieren mit Beeinträchtigung

Studieren mit Beeinträchtigung ist ein vom IfAS angestoßenes Projekt mit dem Ziel, Studierende mit Beeinträchtigungen und/oder chronischen Erkrankungen zu unterstützen. Dieses wird von Studierenden für Studierende durchgeführt – Gianna, Sophia, Jana und Lena stehen für Eure Fragen zur Verfügung.

Mit chronischen Erkrankungen, vorübergehenden Einschränkungen oder Behinderungen kann ein Medizinstudium, wie wir aus eigenen Erfahrungen wissen, möglich sein.

Regelmäßig bedarf es hierfür aber zusätzlicher Informationen, um kleine bis große Hindernisse zu überwinden

  • Wo befindet sich im Gebäude XX der Lift?
  • Wo kann ich als Rollstuhlfahrer parken?
  • Kann ich bei einem weiteren Krankheitsschub ein Semester noch einmal machen?
  • Was ist, wenn ich aufgrund von Arztterminen nicht regelmäßig an Veranstaltungen oder der Klausur teilnehmen kann?          
  • Gibt es Sonderregelungen für Blockpraktika oder Famulaturen?

Habt ihr solche oder ähnliche Fragen – dann schreibt uns gerne eine E-Mail!

Wir liefern Euch nützliche Informationen zu den Möglichkeiten, Euer Studium individuell an Eure Bedürfnisse anzupassen und geben unsere persönlichen Erfahrungen gerne weiter. Diese betreffen sowohl die Vorklinik als auch den klinischen Studienabschnitt.

Und falls wir selber nicht der richtige Ansprechpartner sind, unterstützen wir euch bei der Suche nach der richtigen Anlaufstelle.

Hemmungen sind zwar nachvollziehbar, aber wirklich unberechtigt!

Wir freuen uns auf einen regen Informationsaustausch und Eure Fragen, die Ihr natürlich gern auch schon vor Beginn des Studiums stellen könnt.

Studieren mit Beeinträchtigungen bei Medicampus